Darmstadt: Merck stärkt Laborgeschäft

Der Chemie- und Pharmakonzern will in Buchs (Schweiz) für 18 Millionen Euro ein neues Laborgebäude bauen lassen.

Anzeige

. Darmstadt/Buchs (red). Merck baut das Laborgeschäft weiter aus und investiert dafür in der Schweiz. Wie der Chemie- und Pharmakonzern mitteilt, soll in Buchs für 18 Millionen Euro ein neues Laborgebäude errichtet werden. Damit wolle man das schnell wachsende Geschäft mit Referenzmaterialien unterstützen, heißt es. Die Stoffe dienen bei Messungen und Analysen als Vergleichsgröße und werden von Forschern in der Pharma-, Umwelt- sowie Lebensmittel- und Getränkeanalytik rund um den Erdball genutzt. Im Zuge des Neubaus sollen zwei Dutzend neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Fertigstellung des dreistöckigen, 1125 Quadratmeter großen Gebäudes ist für Dezember 2021 geplant. Der 1950 gegründete Standort Buchs mit seinen aktuell rund 450 Mitarbeitern zählt zu den wichtigsten Forschungs- und Entwicklungszentren des Life-Science-Geschäfts von Merck.