Medaillenset für TSV Schott

(mlau). Die Leichtathleten des TSV Schott Mainz haben ihr Können bei den von ihnen ausgerichteten Rheinland-Pfalz- und Rheinhessenmeisterschaften der Langstaffeln gezeigt....

Anzeige

MAINZ. (mlau). Die Leichtathleten des TSV Schott Mainz haben ihr Können bei den von ihnen ausgerichteten Rheinland-Pfalz- und Rheinhessenmeisterschaften der Langstaffeln gezeigt. Schott holte drei Titel, eine Silber- und drei Bronzemedaillen-Sets. Matthias Ströher, der Sportliche Leiter des TSV, ist zufrieden, dass „bis auf das Wetter alles geklappt hat“. Ströher dankte den freiwilligen Helfer von Schott, die dafür gesorgt haben, dass der durch die Bahnrenovierung im Otto-Schott-Sportpark erzwungene Umzug auf die Mombacher Bezirkssportanlage keine Nachteile brachte.

Nach dem Trainingslager des TSV an der Algarve waren die Sprinter laut Ströher „vielleicht noch ein bisschen müde“. Sportliches Highlight war aus Schott-Sicht die Qualifikation der 800 Meter-Staffel der Frauen für die deutschen Meisterschaften. Lisa Marie Engelhard, Bianca Prokopowicz und Tanja Wittmann kamen nach 7:12,58 Minuten ins Ziel. „Ansonsten konnte man gut erkennen, woran wir in den nächsten Wochen noch arbeiten müssen“, bilanzierte Ströher.

Auch die Vertreter des USC Mainz waren sehr zufrieden. Die siegreiche 400-Meter-Staffel der weiblichen Jugend U 20 mit Lea Kahlert, Luise Pecht, Clara Mohr und Friederike Kallenberg setzte sich mit 3:56,81 Minuten gleich auf Platz eins der aktuellen deutschen Bestenliste.

Im Rahmenwettbewerb gelang den USC-Sprinterinnen in veränderter Reihenfolge dieses Kunststück auch über 100 Meter. In 48,09 Sekunden kamen die von Stefanie und Jürgen Bernhart trainierten Athletinnen auf weniger als eine Sekunde an ihre Vorjahresbestzeit (47,15) heran. Die 400-Meter-Männerstaffel des USC siegte in einer U 20-/U 23-Besetzung mit Yanic Berthes, Patrick Becker, Alexander Stern und Fabian Bürckel in 3:19,03 Minuten. Die von Arthur Lenz gecoachte 1000 Meter-Staffel der männlichen U 16 (Christopher Yaroshenko, Joel Simon und Tim Pitzer siegte mit zwei Athleten (Simon und Yaroshenko) aus dem jüngeren Jahrgang (2003) in 9:04,47 Minuten. Die 400-Meter-Staffel der männlichen U 20, die mit den USC-U 18-Athleten Steffen Graffe, Carl Luis Schmidt, Lukas Kerren und Sven Wagner Dritte wurden und die in 8:06,20 Minuten Vierte gewordene 800-Meter-Staffel der weiblichen U16 mit Malin Janser, Sarah Tüttenberg (beide Jahrgang 2003) und Lilly Krasa (2004) rundeten das USC-Ergebnis ab.

Anzeige

Enrico Landgraf, Dario Ricciardi und Julius Valentin Sarfert liefen im Trikot des TV 1817 Mainz mit der 800-Meter-Staffel in 8:37,99 Minuten auf den vierten U 14-Platz. Clara Offermann, Nuria Henkel, Carolin Grötschel und Neele Klenke vom MTV wurden mit der 50-Meter-Staffel Zweite.