Hoffen auf den Medaillensegen

(mlau). „Wir sind deutlich besser aufgestellt als noch vor zwei Wochen bei den Aktiven und der U 18“, erklärte Harry Letzelter, der Sportliche Leiter des USC Mainz, vor...

Anzeige

SAULHEIM. (mlau). „Wir sind deutlich besser aufgestellt als noch vor zwei Wochen bei den Aktiven und der U 18“, erklärte Harry Letzelter, der Sportliche Leiter des USC Mainz, vor den an diesem Samstag in Saulheim stattfindenden Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der U 20 und U 16.

„Wenn es keine Absagen und Verletzungen mehr gibt, holen wir im Normalfall die meisten Titel und werden gemessen an den Medaillen erfolgreichster Verein“, kündigte Letzelter an.

Beim TSV Schott sind außer Jan Schmied (Klassenfahrt) und Felix Klecker (verletzungsbedingte Vorsichtsmaßnahme) alle Athleten am Start. „Wir wollen wie in der Vergangenheit gut abschneiden, vor allem die U 16. Das ist für viele der Saisonhöhepunkt“, sagte der Sportliche Leiter Matthias Ströher. „Wir hoffen auf gute Leistungen und weitere Normen für die Süddeutschen Meisterschaften.“ Im Vorjahr hatte der TSV siebenmal Gold, achtmal Silber und fünfmal Bronze geholt. Doch viele der U 16-Starter sind mittlerweile in die U 18 gerutscht. Eine ähnliche Medaillenausbeute wie im Vorjahr würde den Sportlichen Leiter deshalb mehr als zufrieden stellen. Wie vor zwei Wochen stellt der TSV in Saulheim in allen Staffel-Wettbewerben zwei Teams. Lediglich in der weiblichen U 16 gibt es nur Schott I.