Hannah Lösel bundesweit Achte

(kie). Hannah Lösel kommt aus dem Taunus, ist in der Altersklasse W13 hessische Spitzenklasse und auch in Deutschland mit in der erweiterteren Spitze dabei. Sie taucht aber...

Anzeige

HOCHTAUNUS. Hannah Lösel kommt aus dem Taunus, ist in der Altersklasse W13 hessische Spitzenklasse und auch in Deutschland mit in der erweiterteren Spitze dabei. Sie taucht aber trotzdem nicht im Hochtnus-Leichtathletik-Rückblick des Usinger Anzeigers auf. Die konditionsstarke Läuferin wohnt in Oberursel, startet aber für die LG Eintracht Frankfurt.

In einem der letzten Rennen vor dem "Lockdown" reiste Lösel ins württembergische Gerlingen. Der Trip in die kleine Gemeinde bei Stuttgart lohnte allemal. Denn mit der Top-Zeit von 7:08,97 Minuten über 2000 Meter setzte sie sich in der Altersklasse W13 quasi auf den letzten Drücker souverän an die Spitze des hessischen Jahres-Bestenliste und löste dort die Spitzenreiterin Elisabeth Schneider (ASC Breidenbach/7:24,76 Minuten) ab. Doch damit nicht genug, denn die Läuferin aus der Brunnenstadt wird über die 2000 Meter bundesweit auf dem achten Platz geführt.

Auch über die 800 Meter ist Hannah Lösel mit 2:25,99 Minuten die Jahresbeste der W13 in Hessen (Elfte im DLV) und blieb als einzige Läuferin ihrer Klasse unter 2:30 Minuten.

Wäre Lösel noch für einen Verein aus dem Kreis unterwegs, hätte sie auf beiden Strecken auch locker neue Kreisrekorde aufgestellt. Über 800 Meter notiert die Bestzeit seit nun schon 20 Jahren bei 2:29,22 Minuten von Annkathrin Plischke (LC Steinbach) beziehungsweise seit 2006 bei 7:6,67 Minuten von Sophie Burkhardt (SGK Bad Homburg).

Anzeige

Irgendwie scheint das schnelle Laufen in der Familie Lösel Tradition zu haben. Vater Dirk Lösel (damals TV Weißkirchen) hält mit 6:09,4 Minuten seit nun bereits 37 (!) Jahren noch immer die Kreisrekorde über 2000 Meter Hindernis in der U18 und U20.