Saisonauftakt des TV Hüttenberg nicht in Rittal-Arena

Zumindest das erste Heimspiel des Handball-Zweitligisten TV Hüttenberg findet nicht in der Rittal-Arena statt. Foto: Pascal Reeber

Handball-Zweitligist TV Hüttenberg erhält keine Genehmigung für sein Hygienekonzept in der Rittal-Arena. Das Duell an diesem Freitag gegen Wilhelmshaven findet dennoch statt.

Anzeige

. Hüttenberg (red). Handball-Zweitligist TV Hüttenberg kann aufgrund offener behördlicher Fragen das erste Saisonspiel gegen den Wilhelmshavener HV nicht wie geplant in der Rittal-Arena austragen - das Hygienekonzept wurde vom Lahn-Dill-Kreis nicht genehmigt. Die Begegnung gegen den Aufsteiger wird zwar wie geplant an diesem Freitag um 19.30 Uhr, allerdings im Sportzentrum Hüttenberg unter Ausschluss von Zuschauern, stattfinden.

"Wir bedauern sehr, dass wir keine behördliche Genehmigung für das erste Saisonspiel in der Rittal-Arena erhalten, sodass wir den Auftakt nicht gemeinsam mit unseren Fans feiern können", so TVH-Geschäftsführer Fabian Friedrich. "Wir bitten unsere Fans und Unterstützer um Verständnis. Wir müssen mit dieser Situation bestmöglich umgehen, um am Freitag einen sportlich erfolgreichen Auftakt hinzulegen. Unser Ziel sind zwei Punkte, die wir für unsere treuen Anhänger und Sponsoren erkämpfen möchten", so Friedrich.

Der Verein arbeitet unterdessen daran, dass beim zweiten Heimspiel am Samstag, 17. Oktober, gegen die SG BBM Bietigheim vor Publikum in Wetzlar gespielt werden kann.