Japan-Trainer Moriyasu: DFB-Auswahl immer noch in Weltspitze

Hajime Moriyasu
© David Inderlied/dpa

Warum nicht noch einmal gewinnen? Die japanische Nationalmannschaft geht mit einem klaren Ziel in die Partie gegen die angeschlagene DFB-Auswahl.

Anzeige

Wolfsburg (dpa) - . Der japanische Fußball-Nationaltrainer Hajime Moriyasu zählt die deutsche Auswahl immer noch zur Weltspitze.

„Unabhängig von den letzten Ergebnissen“, sagte der 55-Jährige vor dem Wiedersehen beider Nationalmannschaften an diesem Samstag (20.45 Uhr/RTL) in Wolfsburg. „Das ist eine gute Gelegenheit, um zu sehen, was uns noch fehlt“ und zu testen, was jeder einzelne Spieler leisten könne. „Natürlich wollen wir Deutschland besiegen. Das ist das Hauptziel.“

Das 2:1 der Japaner gegen die DFB-Auswahl im ersten WM-Gruppenspiel Ende 2022 in Katar hatte die deutsche Mannschaft geschockt und letztlich mit zu deren Aus in der Gruppenphase geführt. Japan schied im Achtelfinale gegen Kroatien aus. „Wir müssen noch viele Aufgaben bewältigen und einfach noch besser sein. Wir brauchen mehr Entwicklung“, sagte Moriyasu.

Im WM-Spiel hatten Takuma Asano vom VfL Bochum und Ritsu Dōan vom SC Freiburg für Japan getroffen. Im Kader von Moriyasu stehen für die Partie in Wolfsburg zudem noch drei weitere Profis, die in Deutschland aktiv sind: Kō Itakura (Borussia Mönchengladbach), Hiroki Itō (VfB Stuttgart) und Ao Tanaka (Fortuna Düsseldorf).