Landesliga-Topspiel ohne Sieger

Das Spitzenspiel der Fußball-Landesliga hielt, was es versprach. Und es vertagte die spannende Frage, wer wohl das stärkste Team der aktuellen Saison ist. 1:1 (1:0) trennten...

Anzeige

BODENHEIM. Das Spitzenspiel der Fußball-Landesliga hielt, was es versprach. Und es vertagte die spannende Frage, wer wohl das stärkste Team der aktuellen Saison ist. 1:1 (1:0) trennten sich der VfB Bodenheim und Wormatia Worms II, bei sengender Hitze und hoher Intensität, was manch Angeschlagenen und einige Krämpfe produzierte. „Es war ein sehr gutes Spiel auf hohem Niveau“, betont VfB-Cotrainer Oliver Hoch, „das Ergebnis ist gerecht. Die erste Halbzeit geht klar an uns, in der zweiten Halbzeit mussten wir unserem hohen Tempo Tribut zollen.“

Zum 1:0 startete Leon Porsch auf der Außenbahn durch und flankte mustergültig auf Roman Meyenburg, der per Kopf traf (34.). Es war beileibe nicht die erste Chance der Guckenberg-Elf, genauso wie auch der Ausgleich in der Luft lag – erzielt vom starken Reda Chkifa nach einem verlängerten Einwurf per Seitfallzieher (75.). In der Schlussminute hatte Calvin Faßnacht den Matchball auf dem Fuß, vergab aber im Eins-gegen-eins.

VfB Bodenheim: Günther – Porsch, Meyenburg (55. Wenk), Deick – Frey (85. Quainoo), Bergmann, Ferber, Akcay (85. Erdogan) – Loos, Kanber (75. Albertz) – Faßnacht.