Der Teamabend wird zu Ali Cakicis Geburtstagsfeier

TuS-Trainer Ali Cakici schwärmt an seinem 55. Geburtstag von den gelebten Werten bei seinem Verein. Archivfoto: hbz/Kristina Schäfer

Fußball-Verbandsligist TuS Marienborn erlebt eine besondere Motivation vor dem Spiel beim FK Pirmasens II.

Anzeige

MAINZ. (tor). An diesem Donnerstag feierte Ali Cakici seinen 55. Geburtstag – erst in der Kita, seinem Arbeitsplatz, dann daheim bei der Familie, dann bei der TuS Marienborn. Beim Verbandsligisten gibt es donnerstags immer einen Mannschaftsabend, Spieler und Trainer werden vom Verein bekocht. „Hofmann = Fürsorge“, blickt Cakici auf seinen Klubchef Dietmar Hofmann und schwärmt: „Anständiges Verhalten, Essen und Trinken, die alten Werte.“ Viel mehr, hat man den Eindruck, würde er sich gar nicht wünschen. Außer vielleicht einen Dreier beim FK Pirmasens II am Sonntag (15 Uhr). „Pirmasens war immer schwer, schon mit Schott, jetzt mit Marienborn. Und schwere Aufgaben sind für uns gut. Geht es dem Esel zu gut, geht er aufs Eis.“ Zu sehen jüngst nach dem 3:0 bei Aufstiegsrunden-Spitzenreiter Morlautern beim 1:3 gegen Kellerkind Baumholder. Rang zwei ist für beide weiter in Schlagdistanz, was eigentlich Motivation genug sein sollte.