1:6 für Packung für Landesligist Fortuna Mombach in Gimbsheim

Nach elf Minuten war Fortuna Mombach beim SV Gimbsheim sogar auf dem Weg zu einer zweistelligen Niederlage.

Anzeige

MAINZ. Gimbsheim (br). Dieser Start ging einmal so richtig in die Hose für Fortuna Mombach: Schon nach elf Minuten lag das Team aus der Fußball-Landesliga Südwest-Ost, Gruppe Nord, beim SV Gimbsheim 0:3 zurück. Ein zu diesem Zeitpunkt befürchtetes zweistelliges Debakel verhinderten die Fortunen zwar, am Ende fuhren sie aber dennoch mit einer 1:6 (0:3)-Packung nach Hause. Ivaylo Tsurev traf für die Mombacher dabei erst (82.), nachdem zweimal Rico Renner (1., 75.,), Pascal Renner (6.), zweimal Enis Aztekin (11., 53.) und Markus Moh Amar (60.) für die Gimbsheimer das Ergebnis auf 6:0 geschraubt hatte. Zudem kassierte Joseph Meier nach seinem zweiten verwarnungswürdigen Foul die Gelb-Rote Karte (68.). „Das war ein gebrauchter Tag“, sagte Fortuna-Trainer Marcus Nungesser, der aus der Unterlegenheit seiner Elf keinen Hehl machte: „Das Ergebnis ging auch in der Höhe in Ordnung. Gimbsheim hat phasenweise sehr gut gespielt.“

Mut macht Nungesser, den der Verein vom Interims- und zum Cheftrainer beförderte, zumindest die Tatsache, „dass wieder viele Leute an Bord sind und es deshalb quantitativ so gut aussieht wie lange nicht“. Und: In der Tabelle liegen die Mombacher weiterhin vor der Spvgg. Ingelheim und Wormatia Worms II auf dem siebten Rang.

Fortuna Mombach: Ragg – Rehbein, Brunswig, Meier, Ziegler, Yesilyurt (66. Dzaka) – Trost (66. Gerlinger), Staegemann, Auletta (54. Siewe Nana) – Tsurev, Meurer.