Kreisvorsitzender Dubravsky hat Pläne für die neue Saison

Thomas Dubravsky ist zuversichtlich und sagt: „Auch der Kreispokal wird gespielt.“ Selbst für die Futsalmeisterschaften hat der Kreisvorsitzende schon die Halle geblockt. „Aber bis dahin ist noch viel Zeit.“ Foto: Mario Luge

Der Bad Kreuznacher Fußballchef hofft auf positive Signale seitens der Politik. Schon am Dienstag könnten die Fußballer der Region etwas klarer sehen.

Anzeige

BAD KREUZNACH. BAD KREUZNACH. Am Samstag hat der Südwestdeutsche Fußballverband die Rahmenbedingungen für die kommende Saison abgesteckt. Mit Auswirkungen auch für den Bad Kreuznacher Kreis. Kreisvorsitzender Thomas Dubravsky ist jetzt schon einen Schritt weiter, aber noch lange nicht am Ziel bei der Terminplanung.

Herr Dubravsky, welche Folgen hat die SWFV-Sitzung für den hiesigen Kreis?

Es hat keine spezifischen Auswirkungen für Bad Kreuznach. Es gilt im Grunde immer noch: Wir müssen auf die Entscheidungen der Politik bei der Sitzung Dienstag warten.

In benachbarten Bundesländern werden Testspiele wieder erlaubt. Ist abzusehen, dass sich Rheinland-Pfalz dem anschließt?

Anzeige

Das kann gut sein.

Wie sieht der Kontakt zu den Vereinen momentan aus?

Entgegen meiner Art kontaktiere ich die Vereine im Moment wenig. Vonseiten der Klubs erreichen mich natürlich regelmäßig Fragen. Aber es gibt eben noch keine neuen Infos, da wir von der Politik abhängig sind. Wenn da neue Signale kommen, schließe ich mich mit den Klassenleitern und dann auch mit den Vereinen kurz.

Welche Lösungen sind angedacht – etwa für die Bezirksliga. Regionale Einteilung oder in erster Linie Rücksicht auf die zweiten Mannschaften?

Es sind bereits verschiedene Pläne ausgearbeitet, die den Staffelleitern auch vorliegen. Im Falle der Bezirksliga Nahe ist Otfried Seefeldt zuständig. Es kann sein, dass wir da Mitte oder Ende der Woche schon weiter sind.

Anzeige

Wie sieht es mit der Bad Kreuznacher A-Klasse aus?

Da wird es auf jeden Fall eine Ost- und eine West-Staffel geben. Die 16 Mannschaften lassen sich auch recht gut trennen.

Und das bedeutet für die B- und C-Klassen?

Wir werden über diese Ligen jeweils einen Zehner-Schlüssel legen. Das heißt, wir spielen mit drei Neuner-B-Klassen. Und teilen 22 C-Klassen-Teams in zwei Siebener- und eine Achter-Liga.

Aber alles mit der Option einer anschließenden Playoff-Runde, oder?

Ja genau. Wir können theoretisch bis Juni spielen. Sollten wir mit der Kurz-Saison zeitig durch sein, könnten wir jeweils in Auf- und Abstiegsrunde teilen und die Punkte aus der Vorrunde mitnehmen. Es gibt aber auch noch andere Optionen, etwa den Kreispokal miteinzubeziehen.

Der Kreispokal soll also gespielt werden?

Auf jeden Fall. In welcher Form, hängt aber ebenfalls von den politischen Entscheidungen und vom tatsächlichen Starttermin ab. Ich hoffe wirklich, dass wir morgen schon wieder schlauer sind.

Das Interview führte Mario Luge.