TSV Gau-Odernheims Fohlen streben die Aufstiegsrunde an

Marco Klein (in Blau), hier noch im Team der Gau-Odernheimer Ersten, ist zum TSV Armsheim zurückgekehrt. Archivfoto: pa/A.l Schmitz

Zwei starke Mannschaften sieht Tuncer Köken in der Fußball-Bezirksliga Süd. Sein Team, so hofft der Trainer, wird mit dem FSV Saulheim um Platz drei konkurrieren.

Anzeige

GAU-ODERNHEIM. Der TSV Gau-Odernheim II geht in die neue Fußball-Saison der Bezirksliga-Rheinhessen fast unverändert. „Wir haben nur einen echten Abgang“, sagt Trainer Tuncer Köken. Marco Klein ist nach Armsheim gewechselt. „Er konnte beruflich nicht mehr, und wenn jemand nicht mehr richtig trainiert, dann hat er halt eben nicht mehr das Recht, zu spielen“, betont der Coach.

Die Vorbereitung sei laut dem Trainer ordentlich gewesen. „Wir haben die ersten beiden Wochen gut trainiert. Dann kam eben die Zeit, in denen wir viele Urlauber hatten. Aber das ist ja eben normal für die Vorbereitungsphase im Sommer“, erzählt Köken, der klar macht: „In den Vorbereitungsspielen haben wir doch sehr gute Ergebnisse gehabt. Nur das letzte Spiel in Eich war nicht so gut.“ Die Gau-Odernheimer spielten auswärts bei Germania nur 1:1 .

Der TSV II spielt in der Bezirksliga Rheinhessen in der Gruppe Süd. „Wir haben da sieben Mannschaften in der Liga“, sagt der Gau-Odernheimer Coach, der weiter bemerkt: „Unser Ziel ist es, nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Deshalb wollen wir den Sprung in die Aufstiegsrunde schaffen. Dafür müssen wir in der Siebener-Staffel aber den dritten Tabellenplatz schaffen. Das wird doch wohl sehr schwer werden.“

Für Köken sind der TuS Framersheim sowie der VfL Gundersheim und auch mit Abstrichen der FSV Saulheim die Favoriten für die vorderen Platzierungen. „Framersheim hat mit dem Heimsieg im Verbandspokal ein Ausrufezeichen gesetzt, das war schon eine Nummer, Gundersheim war ja schon in der vorigen Saison der Favorit, der Kader ist schon sehr stark. Und der FSV Saulheim hat sich gut verjüngt “, findet Köken.

Anzeige

Der TSV Gau-Odernheim II muss am Sonntag, 17 Uhr, auswärts bei der TSG Pfeddersheim II antreten.