Fußball-A-Klasse: Titelfavorit SG Schornsheim muss schwitzen

Das Spiel zwischen der SG Schornsheim/Undenheim und Mauchenheim war sehenswert. Das fand auch der Kater, der auf der Undenheimer Anlage einen Logenplatz innehatte. Foto: BK/Axel Schmitz

SW Mauchenheim hat sich als starker Verfolger entpuppt. Die Elf von Heiko Völker hatte durchaus Chancen, gegen die prominent besetzte Mannschaft der SG Schornsheim zu punkten.

Anzeige

ALZEY. Verfolger Schwarz-Weiß Mauchenheim stand kurz davor, dem Tabellenführer der Fußball-A-Klasse I, Schornsheim/Undenheim, ein Bein zu stellen. Doch die Elf von Dennis Steinbrecher erkämpfte sich einen 3:2-Erfolg. Der TSV Gundheim trennte sich in einer spektakulären Partie mit einem 4:4-Unentschieden von der SG Wiesbachtal.

TG Westhofen – FSV Osthofen 1:3 (1:1). – Die TGW startete gut in die Partie und ging früh durch einen Freistoßtreffer von Daniel Ring in Führung (15.). „Dann kassieren wir unnötig den Ausgleich, weil wir wieder zu hoch aufrücken“, ärgerte sich Heimsprecher Joachim Weyrauch. Viktor Hust der Torschütze (35.). Nach der Pause drehte Jonas Weckbach die Partie nach einer schwach verteidigten Ecke (63.). Doch die Platzherren bäumten sich noch einmal auf: „Wir haben mehrere Großchancen zum 2:2, werden dann aber ganz klassisch ausgekontert“, bedauerte Weyrauch. Pascal Knierim markierte den Endstand (78.), bevor er kurz darauf einen Foulelfmeter vergab (85.).

TSV Armsheim-Schimsheim – TSG Gau-Bickelheim 4:3 (1:2).- In der ersten Hälfte begannen die Platzherren sehr defensiv und bekamen darüber kaum Zugriff auf die Partie. Ümit Konyar traf zur TSG-Führung (15.) und legte später per Freistoß die erneute Führung nach (40.). „In der Pause haben wir dann umgestellt und sind sehr offensiv dran gegangen. Das ist voll eingeschlagen“, lobte Heimtrainer Ralf Meyer seine Elf. Jan Kunkel (20.), Marcel Borniger (57.), Ali Karakus (73.) und August Fay (84.) schossen den TSV zum Sieg. TSG-Doppeltorschütze Ümit Konyar verwandelte zwar zum Schluss einen Strafstoß zum 4:3 (90.), scheiterte aber in Hälfte eins vom Punkt an Heimkeeper Eduard Müller.

Anzeige

TSV Gundheim – SG Wiesbachtal 4:4 (2:1). – „Wir kamen super ins Spiel“, freute sich Heimtrainer Christian Meier. Tobias Gutzler (4.) und Lukas Springer (24.) schossen den TSV in Führung und zudem flog Marcel Baese bei den Gästen mit glatt Rot vom Platz (25.). Per Handelfmeter brachte Denis Espenschied die Gäste aber dennoch zurück in die Partie (41.). Nachdem Michael Szymkow dann auch noch einen Freistoß zum Ausgleich in den Winkel zirkelte (46.), bäumte sich der TSV noch einmal auf. Benjamin Knobloch schien die Partie mit seinem Doppelpack zu entscheiden (50., 52.). Doch nachdem auch TSV-Verteidiger Pascal Höhn Gelb-Rot sah, glich Espenschied die Partie mit einem Doppelpack doch noch mal aus (64. FE, 89.).

SG Schornsheim/Undenheim – Schwarz-Weiß Mauchenheim 3:2 (2:0).– Der Tabellenführer erwischte den besseren Start und verschaffte sich durch einen Doppelpack von Torben Dilg die bessere Ausgangsposition (6., 15.). „Danach war es ein ausgeglichenes Spiel“, befand Heimsprecher Klaus Hassinger. Nach der Pause verwandelte Mauchenheims spielender Cotrainer, Tim Klag, einen Foulelfmeter (60.). Schornsheims Nick Wolfgang scheiterte wenige Minuten später vom Punkt am Mauchenheimer Schlussmann (63.). Nachdem Julius Wohn erneut für die Platzherren vorlegte (75.), schnippelte Nico Heinz noch per Freistoß aus dem Halbfeld das 2:3 nach Unsicherheit des gegnerischen Keepers in die Maschen (85.).