Eduard Panhof trainiert den TSV Armsheim auch nächste Saison

Eduard Panhof ist eng mit dem TSV Armsheim verbunden. Archivfoto: fupa

Der Abteilungsleiter des Fußball-A-Klassisten wollte eigentlich zum Ende der Runde als Trainer aufhören. Warum es anders kam, hat mehrere Gründe.

Anzeige

ARMSHEIM. (C.R.) Eduard Panhof bleibt die nächsten anderthalb Jahre Trainer des Fußball-A-Klassisten TSV Armsheim. Er ließ sich von Vorsitzendem Jarek Wlodarz, Jugendleiter Stefan Mann und der Mannschaft überreden, sein ursprünglich bis Ende der Saison geplantes Engagement zu verlängern.

Panhof, auch Abteilungsleiter bei den Armsheimern, sagte, man habe sich wie vorgesehen auf dem Trainermarkt umgeschaut. Allerdings habe sich niemand gefunden, der dem Anforderungsprofil entsprach und zugleich auch finanzierbar gewesen sei.

Ursprünglich hatte Panhof nicht beabsichtigt, sich weiterhin als Trainer zu engagieren. Er war in den vergangenen Wochen mehrfach von anderen, auch höherklassigen, Klubs angesprochen worden, ob er bei ihnen nicht die sportliche Verantwortung übernehmen wolle. Dort hatte er abgesagt.

Panhof hatte den TSV Armsheim kurz vor der Winterpause übernommen. Weil er glaubte, das Team brauche einen neuen Impuls, um das Punktepolster zur Abstiegszone aufzumöbeln.