Besuch der Elbphilharmonie-Plaza in Hamburg bleibt kostenlos

Elbphilharmonie Plaza in Hamburg

Die Plaza der Elbphilharmonie ist ein beliebter Aussichtspunkt für Hamburger und Touristen. Bisher war der Besuch kostenlos. Bleibt das auch so?

Anzeige

Hamburg (dpa) - . Der Besuch der Plaza der HamburgerElbphilharmonie bleibt weiterhin kostenlos. „Das ist eine große Gestean alle Besucher“, sagte Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda (SPD)am Dienstag in Hamburg.

Dafür soll die Betriebsgesellschaft derElbphilharmonie für die laufende Doppelhaushaltsperiode finanzielleUnterstützung für das Gebäudemanagement erhalten. „Außerdem sind wirin Gesprächen darüber, wie wir dauerhaft einen kostenfreien Zugangzur Plaza sicherstellen können“, sagte der Senator.

Über einen möglichen Eintritt für die Plaza wurde seit Monatendiskutiert, um einen kostendeckenden Betrieb sicherzustellen. DieÜberlegung, nur den Hamburgern einen kostenfreien Zugang zu gewähren,hätte aus rechtlichen Gründen nicht umgesetzt werden können, sagteBrosda. Rund 80 Prozent der Plaza-Besucher kamen demnach vonaußerhalb. Der spontane Besuch der Plaza ist seit ihrer Eröffnung imNovember 2016 kostenlos. Lediglich für die Buchung einesBesuchstermins werden zwei Euro erhoben.

Vor allem die Linken in der Hamburger Bürgerschaft hatten daraufbestanden, dass der Zugang zur Plaza kostenlos bleibt. „Für uns istklar: Der größte Balkon der Stadt wurde mit ganz viel öffentlichemGeld gebaut - der Zutritt muss daher dauerhaft frei bleiben“, sagteder kulturpolitische Sprecher der Linken, Norbert Hackbusch.