Vor Verkauf oder Entsorgung: Daten vom Handy löschen

Daten vom Handy löschen

Wer sein altes Handy verkaufen, verschenken oder entsorgen will, sollte vorher zur Sicherheit unbedingt alle relevanten Daten löschen. Ein paar Tipps, wie das funktionieren kann.

Anzeige

Berlin (dpa/tmn) - . Egal ob als nachhaltiges Geschenk geplant, beim Verkauf oder am Ende seines Lebens bei der Entsorgung: Vor der Weiter- oder Rückgabe des alten Handys sollten die bisherigen Besitzer und Besitzerinnen alle privaten und weiteren Daten unbedingt löschen.

Darunter zählt der IT-Verband Bitkom unter anderem etwa das Adressbuch, Log-in-Daten Passwörter, die Zugänge zum Online-Banking oder auch Fotos und Videos.

Karten rausnehmen oder sicher löschen

Alle Nutzerdaten sollten über die entsprechenden Funktionen wie etwa „Zurücksetzen des Gerätes“ oder „Werkseinstellungen“ komplett gelöscht werden. Wer ganz sicher gehen will, kann auch zu Löschprogrammen greifen.

Anzeige

Bei der Löschaktion sollte auch eine etwaige SD-Karte nicht vergessen werden. Am besten nimmt man sie raus. Bei der SIM-Karte kann man diese ebenfalls entfernen oder sie unbrauchbar machen. Dazu dreimal sowohl die PIN oder den PUK falsch eingeben.