Quarantäne für Rheinland-Pfalz-Besucher aus Risikogebieten

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Ein Absperrband an einer Grünanlage.  Symbolfoto: dpa

Keine „Lex Gütersloh“ hat die Regierung in Mainz beschlossen. Die Regelung gilt für alle Gäste aus Corona-Hotspots im In- und Ausland. Sie tritt mit dem Start der ersten...

Anzeige

MAINZ. Gäste, die aus Corona-Risikoregionen nach Rheinland-Pfalz kommen, müssen ab diesem Freitag (26. Juni) für 14 Tage in Quarantäne. Dies hat die Landesregierung in Mainz beschlossen. Die Regelung tritt mit dem Ferienstart in den ersten Bundesländern in Kraft und gilt für alle Einreisenden aus Risikogebieten im In- und Ausland. Die Quarantäne sei „unverzöglich“ nach Einreise anzutreten, hieß es aus der Staatskanzlei.

„Wir wollen keine Lex Gütersloh“, betonte die Landesregierung mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) an der Spitze. In Gütersloh hatten sich bei einem Ausbruch in einer Fleischfabrik über tausend Menschen mit dem Covid-19-Virus infiziert, was einen lokalen Shutdown zur Folge hatte. „Es kann für Rheinland-Pfalz als Land im Herzen Europas keinen Unterschied machen, ob sich ein hohes Infektionsgeschehen zum Beispiel im benachbarten Ausland oder in einem deutschen Landkreis ereignet“, betonte Dreyer.

Anzeige

Als Risikoregion innerhalb Deutschlands gelten Gebiete, in denen innerhalb von sieben Tagen die Rate der Neuinfektionen mit dem Coronavirus höher als 50 pro 100.000 Einwohnern liegt. Die Quarantäne solle nicht in Beherbergungsbetriebe stattfinden. Für das Gaststätten- und Hotelgewerbe erklärte Dehoga-Landeschef Gereon Haumann: „Das ist eine zwar schmerzliche, aber richtige Entscheidung, die dem Gesundheitsschutz aller Gäste, Mitarbeiter und Gastgeber geschuldet ist.“ Man dürfe die Erfolge bei den Lockerungen der vergangenen Wochen jetzt nicht leichtfertig aufs Spiel setzen.

Für Menschen auf der Durchreise gelte diese Pflicht nicht, teilte die Staatskanzlei mit. Sie kann auch entfallen, wenn Betroffene aus Risikogebieten ein ärztliches Attest haben, das nach einem Corona-Test bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für einen Infekt vorliegen. Dieser Test darf bei Einreise maximal 48 Stunden alt sein.

Von red