Bischof von Mainz: Urteil über Benedikt Gott überlassen

Bischof von Mainz: Urteil über Benedikt Gott überlassen

Anzeige

Mainz (dpa/lrs) - . Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf hat davor gewarnt, sich vorschnell ein Urteil über den verstorbenen emeritierten Papst Benedikt XVI. zu bilden. „Sein überraschender Rücktritt als Papst hat viele Menschen bewegt und beeindruckt“, sagte Kohlgraf am Samstag. „Mit abschließenden Einordnungen eines derart vielfältigen Lebenswerks sollten wir uns jetzt zurückhalten. Es hat seinen guten Sinn, dass historische Bewertungen, seien sie kritisch oder positiv, erst in einem zeitlichen Abstand und ohne ein inhaltliches Eigeninteresse vorgenommen werden.“ Es zu kurz gegriffen, ein Lebenswerk im Licht jetzt offenkundiger Probleme zu sehen. „Ich überlasse dieses Urteil dem großen Gott, an den wir glauben.“

Persönlich denke er „in Dankbarkeit an das, was mir Joseph Ratzinger in den letzten Jahrzehnten auch für mein priesterliches Wirken gegeben hat“. Seine theologischen Schriften hätten ihn gefördert oder herausgefordert. „Langweilig waren seine Bücher nie, sie haben immer wichtige Horizonte für Theologie, Glauben, Kirche und auch für mich eröffnet. Sie werden mich und viele Menschen weiter begleiten.“