Rehberg: Die Halbserienrekordliste vergangener 05-Helden

Ein Doppelpack von Mohamed Zidan gegen 1. FC Nürnberg lässt Mainz in der Saison 2006/2007 jubeln. Archivfoto: Sascha Kopp

Die 05er stellen mit M & M das dritterfolgreichste Offensivduo der Liga. Yunus Malli mit acht Saisontoren und Yoshinori Muto mit sieben Saisontoren und vier Torvorlagen...

Anzeige

. Man geht schnell darüber hinweg. Aber das ist schon eine Besonderheit: Die 05er stellen mit M & M das dritterfolgreichste Offensivduo der Liga. Yunus Malli mit acht Saisontoren und Yoshinori Muto mit sieben Saisontoren und vier Torvorlagen – das weist nach gerade mal 14 Spieltagen eine außergewöhnliche Abschlussqualität aus. Knapp neuneinhalb Bundesliga-Spielzeiten haben die Mainzer inzwischen auf der Uhr in ihrer Klubgeschichte, überragend viele Angreifer haben das zuvor noch nicht geschafft. Drei Spiele sind in der Hinrunde 2015/16 noch zu absolvieren. M & M können können also noch draufpacken. Aber schauen wir uns doch schon mal die Halbserienrekordliste der 05er an.

Einsam an Platz eins steht Mohamed Zidan mit seinen 13 Rückrundentoren in der Abstiegssaison 2006/07. Der ägyptische Nationalspieler kam 2005/06 auf Leihbasis nach Mainz, nach Anlaufschwierigkeiten schaffte er in jener zweiten Erstligasaison der 05er neun Tore (davon sieben in der Rückrunde). Danach kehrte der eigenwillige Dribbler nach Bremen zurück. Im Winter 2007 stand er wieder am Bruchweg auf dem Hof. Seine gewaltigen 13 Rückrundentore reichten nicht, das Team von Jürgen Klopp noch vor dem Abstieg zu retten. Der „verrückte Ägypter“ zog für fünf Millionen Euro Ablöse weiter zu Borussia Dortmund. Im Winter 2011/12 erlebte Zidan seine dritte Zeit in Mainz, auch da lieferte er noch mal sieben Rückrundentore ab.

Den zweiten Platz halten gemeinsam André Schürrle (2011/12) und Adam Szalai (2012/13) mit jeweils 9 Hinrundentoren. Schürrle kam in seiner letzten 05-Spielzeit am Ende auf gewaltige 15 Treffer, dann zog er weiter zu Bayer Leverkusen, dann zum FC Chelsea und dann zum VfL Wolfsburg. Insgesamt knapp 15 Millionen Euro kassierten die Mainzer für den in der eigenen Jugendabteilung ausgebildeten späteren Weltmeister von 2014. Szalai, einst entdeckt in der zweiten Mannschaft von Real Madrid, kam in seiner Topsaison am Ende auf 13 Treffer (sieben davon hatte er schon nach neun Spieltagen im Buch) , dann veränderte er sich für 8 Millionen Euro Ablöse zum FC Schalke 04.

Okazaki: Nach den ersten 14 Spielen schon acht Treffer

Anzeige

Den dritten Platz halten gemeinsam Shinji Okazaki mit seinen 8 Hinrundentoren in den Spielzeiten 2013/14 (am Ende 15 Treffer) sowie 2014/15 (am Ende 12 Treffer) und Nicolai Müller mit 8 Hinrundentoren 2013/14 (am Ende neun Tore). Die Besonderheit bei Okazaki: In seiner Spitzensaison erzielte er seine 15 Tore an nur neun Spieltagen, er traf häufig doppelt. Und in seiner zweiten sehr guten Saison hatte der japanische Nationalstürmer nach den ersten 14 Spielen schon acht Treffer stehen. Okazaki ist im vergangenen Sommer für 10 Millionen Euro nach England zu Leicester City gewechselt. Nicolai Müller, der sieben seiner damaligen neun Saisontore schon nach 13 Spieltagen auf der Uhr hatte, veränderte sich im Sommer 2014 für rund 4,5 Millionen Euro zum Hamburger SV.

Auf dem vierten Platz tauchen dann Zidan und Okazaki auf mit ihren jeweils sieben Rückrundentoren. Gute sechs Treffer in einer Halbserie gelangen mal Michael Thurk (2004/05 in einer Rückrunde; 2005/06 jeweils in der Hinrunde und in der Rückrunde), Schürrle (2010/11), Aristide Bancé (2009/10), Sami Allagui (2010/11) sowie Eric-Maxim Choupo-Moting (2011/12). Für Thurk realisierten die 05er noch 1,2 Millionen Euro Ablöse, für den kniegeschädigten Bancé stattliche fünf Millionen Euro.

Spitzenreiter Mohamed Zidan ist noch weit entfernt

Wir stellen fest: Malli und Muto befinden sich in erlesener Gesellschaft auf einem herausragenden Weg. Spitzenreiter Mohamed Zidan ist noch weit entfernt, aber der zweite Platz in der Halbserienrekordliste ist für M & M erreichbar.

Perspektive: In diesem Offensivduo steckt noch viel Wertsteigerungspotenzial, da werden mit einiger Wahrscheinlichkeit in absehbarer Zeit millionenschwere Angebote aus England eintrudeln. Schade für die 05-Fans, gut für das 05-Konto. Aber: Wie diese Auflistung zeigt, haben sich am Bruchweg immer wieder Nachfolger für abgewanderte Toremacher finden lassen.