Pucci - die ganze Nacht

Die neuen Allude-Kreationen für den Frühling sind weiß (Bild) und beige. Foto: Anja Kossiwakis

Anja in Paris - das bedeutet Mode satt, aber auch viele Überraschungen. Leider nicht immer gute, wie gleich die erste Nacht zeigt.

Anzeige

. Der erste Tag in Paris beginnt ganz entspannt mit einem Café au laît und einem Croissant.

Auf dem Weg zur Allude-Show werde ich von Bill Cunningham fotografiert. Das ist der Meister der Streetstylefotografen. Bill mag mein Outfit. Das ist ja ein guter Start in den Tag.

Da ich wieder backstage fotografieren darf, komme ich noch in den Genuss eines Büffets. Wie lecker! Im Backstage-Bereich werden die Models geschminkt und frisiert. Bei Allude gibt es das Verwöhnprogramm - eine Massage für die Models. Das ist ja nett!

Dann geht die Show los. Im kommenden Frühjahr wird es bei Allude hauptsächlich beige und weiß. Eine sehr schöne Kollektion!

Anzeige

Mickey-Maus-Ohren als Hingucker

Jetzt schnell noch zu Viktor & Rolf schauen. Tina und ich fotografieren Streetstyle. Sofort wird Tina interviewt und Fleurchen gefilmt. Dann kommt Miroslawa Duma. Tina ist schnell und hat schöne Fotos gemacht. Anna dello Russo kommt heute mit Mickey Maus-Ohren. Das sieht ein bisschen nach Fasching aus. Auf alle Fälle ein Hingucker! Backstage treffen wir natürlich Viktor & Rolf und James Goldstein.

So, jetzt reicht es erst einmal. Jetzt bummeln wir alle gemeinsam durch Paris. Vor dem Abendbrot werden wir dann aus dem Hotel geworfen, weil wir zu Fünft in einem Vierbettzimmer sind. Das haben wir alles vorher geklärt, aber die übereifrige Rezeptionistin findet die Notiz nicht und wir müssen packen.

Was soll das denn? Es ist kein Hotel in Paris zu finden und meine Familie reist ab. Meine Freundin ist nicht erreichbar und so habe ich eine lange Nacht vor mir.

Feiern die ganze Nacht - naja, fast

Anzeige

Da entdecke ich den Pucci-Empfang. Mal schauen, was da so los ist. Ich habe Glück und es gibt danach noch eine tolle Party. Solange Knowles, die Schwester von Beyonce, rockt die Bühne. Ein super Auftritt!

Leider wird in Paris doch nicht bis zum Morgengrauen gefeiert. 2.30 Uhr ist die Party zu Ende. Und nun? Eine Hotelbar rettet mich. Mittlerweile bin ich nun seit 30 Stunden wach und freue mich gleich auf mein gebuchtes Hotel.

Heute habe ich alle Fashiontermine gestrichen und mir im Louvre die alten Meister angeschaut! Ich brauche jetzt eine Pause!!!