Haben Sie einen Bademantel?

Julia Klöckner. Foto: dpa

Angela Merkel wird erneut als CDU-Vorsitzende antreten. Brutal böse Zungen behaupten, sie habe diese Entscheidung getroffen, nachdem sie den Auftritt ihrer Stellvertreterin...

Anzeige

. Nein, das war jetzt einer unserer üblen Scherze. 64.000 Mäuse erkämpfte Klöckner für die gute Sache...nein, nicht fürs CDU-Wahlkampfbudget! Leute! Die Performance, nun ja, es war wie bei manchen Merkel-Reden, du kommst schwer rein, dann doch ganz lustig.

*

Alles in allem scheinen uns drei Sätze für die Vibrations, die Aura, das Karma sinnbildlich. Klöckner angesichts einer Frage: „Kapier‘ ich das?“ Jauch zu Klöckner: „Dafür, dass Sie keine Ahnung haben....“ Darauf Klöckner zu Jauch: „Fakten sind hinderlich.“ Man sollte diese drei Sätze ins CDU-Programm aufnehmen. Aufschlussreich mit Blick auf Finanzpolitik auch Klöckners Aussage: „64.000 Euro sind mehr als 500 Euro.“ Ja! Auf 500 wäre sie zurückgefallen, wenn sie 64.000 vergeigt hätte. Zu vorgerückter Stunde, als sich die Fragen dann zum Beispiel schon um Absinth drehten, irritierte Jauch mit diesem Satz: „Haben Sie einen Bademantel?“ Ruhig, ganz ruhig. Richtig cool wär‘s doch erst gewesen, hätte er gefragt: „Haben Sie k e i n e n Bademantel?“ Alles ganz harmlos, wie immer bei der CDU, es ging um Frottierhandtücher.

*

Anzeige

Wobei man sagen muss, dass manche Fragen ziemlich gemein waren. Zum Beispiel schon bei 300 Euro. Sinngemäß: Wie würde ein berühmter Leimener heißen, wenn er so heißen würde, wie der erlernte Beruf von Jürgen Klinsmann? Antwort, die wo am nächsten liegt: „Äähh.“ Quatsch. Boris Bäcker, Brüller-Gag. Oder diese: „Käme es hierzulande zum Burka-Verbot, träfe das vor allem eine ‚Punkt 12-‘Moderatorin.“ Antwort: Katja Burkard, die dann nur noch Katja rd hieße. Brüller-Gag. Dafür musst du erst mal wissen, dass „Punkt 12“ die RTL-Nachrichten sind. Katja Burkard ist uns allerdings schon vor längerer Zeit angenehm aufgefallen, sie lispelt ein ganz kleines bisschen, das finden wir sehr attraktiv. Aber wir schweifen ab, zurück zur Sendung. Da keimte kurz die Hoffnung, hinter das Geheimnis zu kommen, auf welche Weise Julia Klöckner damals 17 Kilo abnahm. Gefragt wurde nach einer sehr merkwürdigen Methode, wie man/frau abnehmen könne. Richtige Antwort: Mit Frischhaltefolie umwickeln. Dass da Männerphantasien aufkommen und mancher weiter denkt, in Richtung „Die Flambierte Frau“, ist alternativlos.

*

Auch nicht ohne: Woher stammt das Zitat: „Deutschland, Deutschland, spürst Du mich?“ Fingerzeig für die Antwort: Markus. Sagt das also der nordrhein-westfälische AfD-Chef Marcus Pretzell zu seiner Lebenskameradin, der AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry, wenn sie sich des Nachts schwere Gedanken über den Rückgang des deutschen Bevölkerungsanteils und etwaige Gegenmaßnahmen machen? „Ich will Spaß“, lautete die korrekte Antwort. „Deutschland usw......“ ist eine Liedzeile aus dem Werk „Ich will Spaß, ich geb‘ Gas“ des Sängers Markus, Neue Deutsche Welle, Anfang 80er Jahre, Kinder, fragt die Mama.

*

Was Klöckners Telefonjoker betrifft, da hätten wir uns ganz andere Namen erhofft. Auf jeden Fall Ursula von der Leyen und Werner Mauss, Ex-Geheimagent, filmreif, die Sendung mit dem Mauss. Mauss gehört in Altstrimmig (Kreis Cochem-Zell) eine legendäre Reithalle – der Spion, der aus dem Sattel kam. Klöckner war schon mal dort, Mauss hat der CDU auch schon mal ein bisschen was gespendet. Hoppe, hoppe Reiter. Mauss wäre prädestiniert, hätte eine Frage so gelautet: Wer wird als Partei Millionär? A) Wer ehrlich arbeitet. B) Wer eisern spart. C) Wer erbt. D) Wer Parteispenden einsackt nach dem berühmten Kohlschen Bimbes-Modell. Die leider nicht gestellte Frage aller Fragen dann aber für U-Boot-Ursula: Wie kriege ich den inkontinenten Marinehubschrauber MH 90 dicht oder sonstwie über die Runden? A) Mit einem Bademantel. B) Katja Burkard lispelt, sodass der Pilot für sie zu einfach allem bereit ist. C) Den MH 90 in Frischhaltefolie einwickeln. D) Äähh.