Busardi oder Fournié?

Kreationen von Julien Fournié. Foto: Anja Kossiwakis

Welche Show sehe ich mir an? Eine leichte Entscheidung!

Anzeige

. Was für eine Hitze in Paris! Die Mode von Guo Pei hat mich wirklich fasziniert, aber der junge Mann mit den kalten Getränken auf dem Tablett im Louvre hat mich fast noch mehr begeistert. Eigentlich bin ich keine Wassertrinkerin, aber im Moment ist das eisgekühlte Wasser eine Wohltat.

Noch schnell ein Glas trinken, bevor ich zur nächsten Show aufbreche. Aber wo gehe ich hin? Die Couture Show von Busardi findet wieder in der Rue Tilsit statt. Dort war es ja unerträglich heiß und ich muss wieder quer durch die Stadt laufen. Außerdem verpasse ich dann die Show von Julien Fournié in der Kirche L'Oratoire du Louvre. Das ist direkt in der Nähe meines Hotels. Da fällt mir die Entscheidung leicht!

In der Rue Saint-Honoré stehen Menschenmassen vor der Kirche. So viele Leute habe ich lange nicht vor einer Kirche gesehen! Zwei hübsche junge Mädels verteilen Red Bull an das wartende Modevolk. Jetzt einfach schnell an den vielen Leuten in die Kirche hineinfliegen - das wäre schön! Aber das klappt leider nur in der Werbung.

Dafür finde ich einen super Platz auf der Kirchenbank. Die vorherrschende Farbe in der Kollektion von Julien Fournié ist Schwarz. Ein rotes langes Abendkleid sticht heraus.

Anzeige

Zum Abschluss der Show trägt ein Model ein gigantisches schwarzes und ausladenes Kleid. Ein schwarzes Brautkleid? Egal, es sieht einfach fantastisch aus! Applaus brandet auf! Bravo, Julien!

Anja Kossiwakis