Mehrere Tote nach Schüssen in Hanau

In Hanau sind mehrere Menschen durch Schüsse getötet worden.  Foto: dpa

Im hessischen Hanau fallen Schüsse - mehrere Menschen sterben. Der Täter flüchtete. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Anzeige

HANAU. Nach Schüssen im hessischen Hanau sterben Menschen. Ein Polizeisprecher teilte in der Nacht zu Donnerstag mit, dass es sich um acht Personen handelte. Der Täter war auf der Flucht. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Zu den Hintergründen gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse. Am Donnerstagvormittag stand schließlich fest: Insgesamt gab es elf Tote, darunter auch der mutmaßliche Täter.

An zwei verschiedenen Orten seien gegen 22 Uhr am Mittwochabend Schüsse gefallen, teilte die Polizei mit. Im Bereich Heumarkt wurde demnach mindestens eine Person schwer verletzt. Ein Polizeihubschrauber kreiste über der Stadt. Ein dunkler Wagen sei von dort davongefahren. Ein weiterer Tatort liege am Kurt-Schumacher-Platz. Dieser liegt im Stadtteil Kesselstadt.

Vor dem Imbiss am Heumarkt lagen nach Angaben eines dpa-Reporters Patronenhülsen. Die Spuren wurden mit Farbspray markiert. Die Polizei forderte neugierige Passanten auf, den Bereich zu verlassen und sich in ihre Wohnungen und die Lokalitäten vor Ort zu geben.

Anzeige

Angriffe in Shisha-Bars

Nach einem Bericht des Hessischen Rundfunks wurde zunächst eine Shisha-Bar am Heumarkt angegriffen. Augenzeugen sollen demnach von acht bis neun Schüssen berichtet haben. Danach sollen die Täter in die Karlsbader Straße im Stadtteil Kesselstadt gefahren sein. Dort soll dann erneut in einer Shisha-Bar geschossen worden sein. Auch hier soll es Tote gegeben haben. Die Polizei bestätigte die Angaben in dem Medienbericht zunächst nicht.

Eine mögliche dritte Schießerei in Lamboy bestätigte sich nicht. Die Polizei war zwar auch dort mit einem Großaufgebot vor Ort. Laut eines Sprechers der Staatsanwaltschaft sei dort aber niemand getötet worden. Auf einem Foto aus dem Stadtteil Kesselstadt war ein mit Thermofolie abgedecktes Auto zu sehen. Neben dem Wagen lagen Glassplitter. Rettungskräfte waren im Einsatz. Hanau liegt im Main-Kinzig-Kreis etwa 20 Kilometer östlich von Frankfurt/Main und hat etwa 100.000 Einwohner.

Von red