KINDER Das Familien-Musical „Yakari Live“ von Thomas...

Sioux-Held Yakari (Manuel Lopez) will die Freundschaft von „Kleiner Donner“ gewinnen.Foto: Thomas Brill  Foto: Thomas Brill

(red). Der kleine Sioux-Held Yakari, bekannt aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehkanal von ARD und ZDF für Kinder und Jugendliche KiKA, bringt am Sonntag, 9. April, in der...

Anzeige

FRANKFURT. (red). Der kleine Sioux-Held Yakari, bekannt aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehkanal von ARD und ZDF für Kinder und Jugendliche KiKA, bringt am Sonntag, 9. April, in der Jahrhunderthalle in Frankfurt die Augen von großen und klein Fans gleich zweimal zum Leuchten.

Das Kindermusical „Yakari Live“ nimmt seine Zuschauer mit auf eine musikalische Reise über Freundschaft, Mut und Respekt. Die Shows beginnen um 13 Uhr und um 16.30 Uhr.

Geschichte über Mut, Respekt und Freundschaft

Der kleine Indianerjunge Yakari lebt glücklich mit seiner Familie und seinen Freunden „Kleiner Dachs“ und „Regenbogen“ im Stamm der Sioux. Doch eine Sache ärgert ihn mächtig: Für die Stammesmitglieder ist er noch ein Indianerkind. Yakari träumt davon, wie sein Vater „Kühner Blick“ Feuer zu machen, Bisons zu jagen und auf einem Pferd durch die Prärie zu reiten. Eines Tages hört der Indianerjunge von dem unbändigen Wildpferd „Kleiner Donner“. Er will das Pony fangen und zum Freund haben. Gemeinsam machen sich die drei Freunde auf die Suche. Aber auch der gefürchtete Indianer-Krieger „Gespannter Bogen“ ist hinter „Kleiner Donner“ her. Das Abenteuer beginnt.

Anzeige

„Yakari Live“ begeistert nicht nur die kleinen Besucher mit seiner bunten Indianer-Welt. Auch Großeltern und Eltern sind fasziniert. Denn der kleine Sioux-Held entführt die Erwachsenen auf eine Reise in die eigene Kindheit. Ein spannendes Abenteuer für Jung und Alt, mit viel Humor, farbenprächtigen Kostümen, ergreifenden Songs und energiegeladenen Tänzen.

Das Familien-Musical von Thomas Schwab hat zahlreiche Preise abgeräumt, war mit seinem Titelsong „Freunde fürs Leben“ zehn Wochen in der Hitparade. Die Show füllte mit über 200 000 Besuchern die Säle in Deutschland, Österreich und der Schweiz.