Gesangverein ehrt verdiente Mitglieder

(ric). Der Gesangverein Rehbach hat eine Reihe verdienter Mitglieder für deren Verdienste geehrt. Allerdings war die Versammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Rehbach...

Anzeige

REHBACH. (ric). Der Gesangverein Rehbach hat eine Reihe verdienter Mitglieder für deren Verdienste geehrt. Allerdings war die Versammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Rehbach krankheitsbedingt personell ausgedünnt, sodass die Vorsitzende Karin Schaefer nur eine kleine Gruppe Sängerinnen und Sänger begrüßen konnte. Hinzu kamen der Ortsvorsteher Bernd Keller, Ortsbeirat Ullrich Krämer und der Vorsitzende des SV Rehbach, Helmfried Straub.

Im Jahresbericht wurden der Kräppelnachmittag, das Heringsessen und das Grillen erwähnt. Außerdem unternahm man einen Ausflug nach Stuttgart zur Wilhelma und traf sich jeden ersten Donnerstag im Monat zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, Kuchen, Plausch und Gesang.

Den Abschluss bildete schließlich wieder die Weihnachtsfeier im Gasthaus und Pension „Zum Hohenstein“ in Ober-Kainsbach. Der Bericht der Chorleiterin fiel kurz aus, da der Chor keine Veranstaltungen organisierte und besuchte, und nur bei den monatlichen Treffen einige Lieder für sich selbst sang.

Gefeiert wird siebzigjähriges Bestehen

Anzeige

Den Kassenbericht verlas die Vorsitzende, da auch der Kassenwart erkrankt war. Ein leichtes Plus war zu vermerken. Nach Entlastung des Vorstands wurden Mitglieder geehrt: Loni Jaksche ist seit 25 Jahren Chorleiterin. Für ihr Singen wurden schließlich geehrt: Liesel Heiermann und Ulrike Krämer (40 Jahre), Emma Zettwoch, Gisela Straub, Margret Schmied und Erika Götz (45 Jahre) und Helmut Schmied (60 Jahre). Sie alle erhielten eine Urkunde und ein kleines Präsent.

Da der Gesangverein in diesem Jahr sein siebzigjähriges Bestehen feiert, wird den Mitgliedern zunächst am Sonntag, 15. April, im Gottesdienst gedacht. Das eigentliche Fest folgt im Herbst, am Samstag, 22. September.