Radwege in Mainz werden ausgebaut

(asc). Die Stadt Mainz will das bestehende Radroutennetz ausbauen. Wie die Fahrradbeauftragte Franziska Voigt beim Runden Tisch Radverkehr erklärte, sei eine Erweiterung des...

Anzeige

MAINZ. (asc). Die Stadt Mainz will das bestehende Radroutennetz ausbauen. Wie die Fahrradbeauftragte Franziska Voigt beim Runden Tisch Radverkehr erklärte, sei eine Erweiterung des städtischen Netzes um etwa 20 bis 30 Kilometer geplant. So sollen Lücken entlang des Rheins, in der Ludwigsstraße, am Gautor, Am Großberg/Richtung Weisenau und Richtung Nieder-Olm geschlossen werden. Bisher umfasst das Netz etwa 85 Kilometer und deckt den Rheinwanderweg, die Rheinterrassenroute, die Hiwwelroute, die Veloroute Rhein sowie die Abschnitte Innenstadt – Ebersheim, Gonsenheim – Marienborn und Lerchenberg – Drais – Gonsenheim ab. Zudem werde zurzeit die Radwegekarte überarbeitet. Sie soll neu aufgelegt werden, da in den vergangenen Jahren „einige Einbahnstraßen für Radfahrer geöffnet wurden, einige Schutzstreifen mehr markiert sind und die Lücke am Zollhafen geschlossen wurde“, erklärt Voigt. Die Radroutenbeschilderung werde grundsätzlich alle zwei Jahre saniert und gewartet. Touristenrouten sind mit einem Zusatzlogo gekennzeichnet.