Mainzerin wird am Telefon von falschem Polizisten getäuscht

aus Blaulicht

Thema folgen

(red). Einen Euro-Betrag in fünfstelliger Höhe haben Unbekannte von einer 85-jährigen Mainzerin am Mittwochnachmittag ergaunert. Ein bislang unbekannter Mann gab sich am...

Anzeige

MAINZ. Einen Euro-Betrag in fünfstelliger Höhe haben Unbekannte von einer 85-jährigen Mainzerin am Mittwochnachmittag ergaunert. Ein bislang unbekannter Mann gab sich am Telefon bei der Frau als Polizeibeamter aus. Im Hintergrund war eine weinende Frau zu hören. Im Gespräch erzählte der Mann, dass die Tochter der Seniorin einen Unfall verursacht hätte, bei dem eine Person zu Tode gekommen sei. Um eine Haftstrafe abzuwenden, müsse die 85-Jährige nun eine Kaution in Höhe von 80.000 Euro zahlen. Da sie nicht so viel Bargeld und ihre Bank schon geschlossen hatte, sammelte sie das noch vorhandene Geld zuhause zusammen. Nach Angaben der Polizei übergab die Mainzerin das Geld an einen Mann, der dies an ihrer Wohnanschrift abholte. Der 85-Jährigen wurde im Gespräch mit Angehörigen bewusst, dass sie Opfer eines Betruges wurde, und erstattete Strafanzeige. Anhand ihrer Personenbeschreibung ermittelt die Mainzer Kriminalpolizei nun gegen die Täter. Der Abholer wurde als etwa 1,60 Meter groß beschrieben. Außerdem hatte der Mann ein rundes Gesicht, kurze schwarze Haare und war rasiert. Er war mit einer blauen Winterjacke und einer dunklen Hose bekleidet.

Hinweise an die Kriminalpolizei Mainz werden erbeten unter Telefon 06131-653633 oder per E-Mail an kdmainz@polizei.rlp.de.