Mainzer Verkehrsverein zeichnet drei Vereine für ihre Arbeit...

Drei Organisationen freuten sich über den Tourismuspreis. Foto: Stadt Mainz   Foto: Stadt Mainz

(mhz). „Die Mainzer Zitadelle ist ein kulturelles und touristisches Kleinod der Stadt Mainz, das es noch weiter zu entdecken gilt,“ so Kurt Merkator, der neue Vorsitzende...

Anzeige

MAINZ. „Die Mainzer Zitadelle ist ein kulturelles und touristisches Kleinod der Stadt Mainz, das es noch weiter zu entdecken gilt,“ so Kurt Merkator, der neue Vorsitzende des Verkehrsvereins.

Die wachsende Attraktivität des Bauwerks über der Altstadt sei zu einem wesentlichen Teil den dort aktiven Organisationen und deren ehrenamtlicher Arbeit zu verdanken, so der Verein. Weswegen der vierte Mainzer Tourismuspreis diesmal an gleich drei Preisträger ging – ihnen gemeinsam ist die Tatsache, dass sie alle rund um die Zitadelle tätig sind.

Auf dem Weinmarkt überreichten Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte und Kurt Merkator jetzt die Auszeichnung an die Initiative Zitadelle Mainz, das Stadthistorische Museum und das Garnisonsmuseum Mainz.

Das Stadthistorische Museum organisiere neben seiner Dauerausstellung regelmäßig beliebte, stadthistorische Sonderschauen, die darüber hinaus liebevoll in zugehörigen Publikationen dokumentiert würden. Das Garnisonsmuseum präsentiere in den Kasematten der Zitadelle die lange und prägende Garnisonsgeschichte der Festungsstadt Mainz; und die Initiative Zitadelle sei der Motor dieser Entwicklung und seit vielen Jahren dabei, mit dem Zitadellenfest, dem kleinen Weihnachtsmarkt, dem Open Air Theater und vor allem mit den beliebten Führungen, viele Menschen zur Zitadelle zu bringen. So ergänze sich die Arbeit der drei Institutionen, weswegen sie auch gemeinsam zu würdigen sei.