Mahnwache in Mainz für getötete Kinder in der Ukraine

(tab). Im russischen Angriffskrieg auf die Ukraine sterben jeden Tag Menschen. Darunter zahllose ukrainische Zivilisten und auch viele Kinder. Über 140 Kinder sind bis Ende...

Anzeige

MAINZ. Im russischen Angriffskrieg auf die Ukraine sterben jeden Tag Menschen. Darunter zahllose ukrainische Zivilisten und auch viele Kinder. Über 140 Kinder sind bis Ende März durch russische Soldaten getötet worden. Um ihrer zu gedenken, lädt der Grünen-Kreisverband in Kooperation mit dem Staatstheater für Samstag, 9. April, zu einer Mahnwache ein. Die SPD Mainz ruft ebenfalls zur Teilnahme auf. Um 19.30 Uhr sollen im Gedenken an die ermordeten Kinder auf dem Gutenbergplatz Lichter entzündet werden – eines für jedes Kind. Geplant ist, dass die Anwesenden gemeinsam die Lichter anzünden. Verschiedene Musiker wirken mit. Auch wird es einen Redebeitrag des ukrainischen Vereins Mainz geben.