KUZ-Eröffnungsparty im Dezember - Sanierungsarbeiten gehen in...

Baustelle KUZ. Im Dezember soll es hier wieder rund gehen. Foto: Sascha Kopp

Am Freitag, 14. Dezember, soll nach AZ-Informationen die große Eröffnungsparty des wiedergeborenen Kulturzentrums (KUZ) steigen.

Anzeige

MAINZ. Knapp eineinhalb Jahre nach Beginn der Sanierungsarbeiten nähert sich an der Dagobertstraße die Renaissance der langjährigen Konzertkultstätte ihrer Vollendung. Am Freitag, 14. Dezember, soll nach AZ-Informationen die große Eröffnungsparty des wiedergeborenen Kulturzentrums (KUZ) steigen. Kulturkoordinator Ulf Glassenhardt arbeitet bereits seit Längerem an einem spritzigen Willkommensprogramm, das KUZ-Tradition und neue zeitgemäße Formate vereint. Über die weiteren Umbau-Fortschritte des denkmalgeschützen Backsteinbaus und dessen künftige Bespielung will Oberbürgermeister Michael Ebling Ende August informieren.

Auch wenn sich der ursprünglich anvisierte Eröffnungstermin vom Oktober in den Dezember verschoben hat und die von der städtischen Kulturzentren GmbH getragenen Sanierungskosten von vier auf sechs Millionen angewachsen sind, scheint das rundumrenovierte Gebäude nicht mehr allzu weit von der Auftrittsreife entfernt. Im Inneren ist durch Abriss von Trennwänden ein 500 Quadratmeter großer, 800 Besucher fassender, zentraler Veranstaltungsraum entstanden, der mit den alten eisernen Säulen und den mit Lärmschutzglas versehenen Originalfenstern seinen ursprünglichen Industriechic bewahrt hat. Ein Technikanbau, in dem unter anderem Künstlergarderoben, Toiletten oder Kühlräume untergebracht sind, füllt die Lücke der niedergelegten schallschlüpfrigen Halle aus den 1960er Jahren. Auch der lange brach liegende Veranstaltungstrakt im Obergeschoss ist mit einem 200 Quadratmeter großem Entfaltungsraum, unter anderem für freien Initiativen, bald wieder kulturell nutzbar. Mehrere Aufzügen sorgen für kurze Wege, der Eingangsbereich ist barrierefrei.

Begleitend zu den Veranstaltungen soll es Gastronomie in dem zur Dagobertstraße gelegenen Gebäudetrakt geben. Im Sommer könnte auch ein Biergarten erblühen. Nach Abschluss der nun anstehenden Innenarbeiten bleiben circa sechs bis acht Wochen Zeit für die Einrichtung der Technik und Bühne, sodass das neue KUZ noch vor Weihnachten loslegen könnte.