60 Anrufe in einer Stunde: Mainzer missbraucht Notruf

Smartphones haben eine Notruf-Funktion. Foto: dpa

Ein 25-jähriger Mainzer hat sich mit einer Reihe von ungerechtfertigten Notrufen Ärger eingebrockt. In der Nacht zum Mittwoch terrorisierte er Polizei und Feuerwehr mit Anrufen.

Anzeige

MAINZ. Ein Mann soll innerhalb einer Stunde bis zu 60 Mal unberechtigt die Notrufnummern der Polizei und Feuerwehr gewählt haben. Bereits am Dienstagabend habe die alarmierte Polizei in Mainz einen Streit zwischen dem 25-jährigen Mann und seiner Mutter geschlichtet, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Später in der Nacht habe der Mann die Anrufserie gestartet und behauptet, dass etwas vorgefallen sei. Die darauffolgenden Anrufe wurden demnach von ihm unmittelbar wieder beendet. Beim Eintreffen der Beamten habe der Mann keine plausiblen Gründe für seine Anrufe gegeben, woraufhin die Polizei sein Mobiltelefon sichergestellt habe. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige wegen Missbrauch von Notrufen erstattet.

Von dpa