114 neue Corona-Fälle in Mainz

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Mörfelden-Walldorf ist wegen eines Corona-Ausbruchs in einer Kita am stärksten von Infektionen betroffen.  Foto: Romolo Tavani - stock.adobe

Der Inzidenzwert liegt in Mainz mittlerweile bei 188. Auch im Landkreis Mainz-Bingen ist die Zahl der Neuinfektionen wieder gestiegen.

Anzeige

MAINZ. Das Gesundheitsamt Mainz-Bingen hat am Freitagnachmittag 114 neue Corona-Fälle für Mainz gemeldet. Aktuell sind damit 900 Personen infiziert. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt bei 188 Fällen pro 100.000 Einwohner – die Ampel ist also immer noch rot.

Im Kreis Mainz-Bingen wurden am Freitag 65 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt im Landkreis bei 648. Auch hier steht die Ampel weiter auf Rot: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt bei 126 Fällen pro 100.000 Einwohner. Die Zahl der Todesfälle blieb unverändert bei 34 im Kreis und 31 in der Stadt Mainz.