Lastwagen erfasst Radfahrerin auf der Mainzer Rheinallee

(red). In der Rheinallee kam es gestern zu einem Unfall zwischen einer Radfahrerin und einem Lastwagen. Gegen 14 Uhr befuhr eine 23-jährige Radfahrerin die Rheinallee auf dem...

Anzeige

NEUSTADT. (red). In der Rheinallee kam es gestern zu einem Unfall zwischen einer Radfahrerin und einem Lastwagen. Gegen 14 Uhr befuhr eine 23-jährige Radfahrerin die Rheinallee auf dem für Radfahrer freigegebenen Bürgersteig in Richtung Kaiserstraße. Als sie die Josefsstraße bei grüner Ampel überqueren möchte, biegt gleichzeitig ein parallel fahrender Lastwagen nach rechts in die Josefsstraße ab. Hierbei wird die Radfahrerin vom Lkw erfasst und zu Boden geschleudert. Die verletzte Frau muss durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Abend kann sie mit zahlreichen Prellungen und Schürfwunden die Klinik wieder verlassen. Gegen den 45-jährigen Fahrer des Lastwagens wird ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Die Polizei weist darauf hin, dass zur Vermeidung solcher Unfälle laut Straßenverkehrsordnung Kraftfahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen beim Rechtsabbiegen innerhalb geschlossener Ortschaften nur mit Schrittgeschwindigkeit gefahren werden dürfen. Wer dagegen verstößt, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 70 Euro und einen Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg rechnen.