Hartenberg-Münchfeld: Walter Konrad

Walter Konrad tritt für die ÖDP an

Anzeige

HARTENBERG-MÜNCHFELD. Der Theologe Walter Konrad (63) ist evangelischer Pfarrer im Ehrenamt und studierter Verwaltungsbetriebswirt. Er ist seit 35 Jahren verheiratet und hat einen Sohn. In Hartenberg-Münchfeld wohnt Konrad, der in Otterstadt in der Pfalz und in Speyer aufgewachsen ist, seit 1995. 1999 trat er in die ÖDP ein.

Von der Verwaltung der Stadt fordert er „ein schlüssiges Verkehrskonzept“ für Hartenberg-Münchfeld, das aufgrund der Nachverdichtung der vergangenen Jahre sehr unter der Verkehrsbelastung leide. Das „Parkhaus“ im Martin-Luther-King-Park müsse als einziger Treffpunkt für Jugendliche im Stadtteil erhalten bleiben.

Darüber hinaus setzt sich Konrad dafür ein, dass im King-Park ein Spielplatz entsteht, wie im städtischen Haushalt 2017/2018 angekündigt.