Kollision auf der B41: Zwei Autos in Leitplanke gelandet

Auf der B41 in Richtung Bad Kreuznach hat sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen ereignet. An den Fahrzeugen entstand ein hoher Sachschaden.

Anzeige

BAD KREUZNACH/GENSINGEN. (red). Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag gegen 15 Uhr auf der B 41. Zwischen der Abfahrt von der A 61 und der Abfahrt von der B 41 zur L 400 fuhren eine 18-Jährige und ein 39-Jähriger mit ihren Autos parallel in Richtung Bad Kreuznach. Dabei verlor die 18-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit dem Wagen des 39-Jährigen. Im Anschluss prallten beide Fahrzeuge in die rechte Schutzplanke. Die Wagen kamen im Ausfahrtsbereich in Richtung L 400 zum Stehen. Der 39-Jährige und seine 38-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Sie wurden vorsorglich in ein Bad Kreuznacher Krankenhaus zur weiteren Untersuchung gebracht. Die 18-Jährige und ihre 54-jährige Beifahrerin wurden nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Ausfahrt zur L 400 für etwa 45 Minuten gesperrt werden. Hierfür hatten die Polizisten zur Absicherung auch Warnbaken und Blinklichter aufgestellt. Dennoch fuhren zwei Fahrzeughalter durch die Absperrung und wollten weiter zur L 400. Beide müssen nun mit einem Bußgeld rechnen.