Herrentoilette in Oppenheimer Emondshalle überschwemmt

(red). Bereits mehrfach kam es in der Oppenheimer Emondshalle zu mutwilligen Sachbeschädigungen. Zuletzt haben Unbekannte für eine Überschwemmung in der Herrentoilette...

Anzeige

OPPENHEIM. (red). Bereits mehrfach kam es in der Oppenheimer Emondshalle zu mutwilligen Sachbeschädigungen. Zuletzt haben Unbekannte für eine Überschwemmung in der Herrentoilette gesorgt, die sich bis in den Kellerbereich des Gebäudes erstreckt hatte. Mitglieder der Linedance-Gruppe entdeckten den Schaden und verhinderten Schlimmeres.

Um das Vandalismusrisiko in Zukunft so gering wie möglich zu halten, hat die Stadt entschieden, dass die Eingangstüren zur Emondshalle zukünftig durchgängig abgeschlossen sein müssen. Die Vereine und Gruppen verfügen über eigene Schlüssel und sind aufgefordert, den Einlass ihrer Mitglieder zu überwachen und die Türen anschließend abzuschließen.

Die Stadt hat den am 10. Oktober entstandenen Schaden inzwischen zur Anzeige gebracht und bittet darum, sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täter der Polizeistation in Oppenheim zu melden.