Unfall mit drei Verletzten bei Ober-Hilbersheim

Auf der L 414 sind drei Fahrzeuge bei Ober-Hilbersheim zusammengestoßen. Ein 60-Jähriger missachtete die Vorfahrt. Drei Menschen wurden verletzt.

Anzeige

Ober-Hilbersheim. Bei einem Unfall auf der L 414 wurden am Dienstagnachmittag drei Menschen verletzt. Gegen 15.25 Uhr, im Kreuzungsbereich zur K15, befuhr der 60-jährige Unfallfahrer aus Sprendlingen mit seinem Mitsubishi Space die K15 und wollte den Kreuzungsbereich über die L414 hinweg passieren. Hier missachtete er vermutlich die Vorfahrt eines von rechts aus Richtung Wörrstadt kommenden Opel Astra eines 36-jährigen Fahrers aus Aspisheim. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision, wobei beide Fahrzeuge gegen einen BMW X1 prallten, der an der Haltelinie aus Richtung Jugenheim kommend verkehrsbedingt wartete. Die 50-jährige Fahrerin aus Jugenheim, sowie auch die beiden anderen Fahrer wurden durch den heftigen Zusammenstoß verletzt und vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

„Keine lebensbedrohlichen Verletzungen”

„Aufgrund erster ambulanter Untersuchungen vor Ort liegen vermutlich keine lebensbedrohlichen Verletzungen vor”, teilt die Polizei mit. Alle drei Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle musste die Polizei bis 19.30 Uhr den Verkehr regeln.