Verkauf des Binger Weihnachtsstollen „Rochusberger Dach“

Der Weihnachtsstollen der Binger St. Rochusbruderschaft namens „Rochusberger Dach“  ist dem Dach der Rochuskapelle nachempfunden. Foto: Reiner Lotz

(red). Weit über dreihundert Anfragen hatte die St. Rochusbruderschaft im letzten Jahr zu ihrem „Rochusberger Dach“ und zeitweise konnten sie nur Vorbestellungen...

Anzeige

BINGEN. (red). Weit über dreihundert Anfragen hatte die St. Rochusbruderschaft im letzten Jahr zu ihrem „Rochusberger Dach“ und zeitweise konnten sie nur Vorbestellungen entgegennehmen.

Es handelt sich dabei um einen besonderen Weihnachtsstollen, den die Binger Bruderschaft alljährlich backt. Es ist kein herkömmlicher Stollen mit Zitronat und Orangeat. Sein besonderes Aroma entsteht durch die Verwendung von Amarena und Walnüssen und macht ihn so zu einem besonderen Gebäck in der Vorweihnachtszeit. Die äußere braun gebackene Schicht ist mit feinem Zucker bestäubt und er hat eine pyramidenförmige dreieckige Form. Daher der Name „Rochusberger Dach“, weil er dem Dach der Rochuskapelle nachempfunden ist.

Erhältlich ist er ab dem ersten Advent, 27. November, immer sonntags nach dem 10-Uhr- Gottesdienst in dem Stand neben der Rochuskapelle. Von 11 bis 12 Uhr und nachmittags von 14 bis 17 Uhr wird er angeboten. Unter der Woche ist das „Rochusberger Dach“ auch bei Optik Novak, Rathausstraße, Telefon 06721-991106, oder nebenan bei Blumen Uihlein, Telefon 06721-14740, erhältlich. Da der Preis für die besonderen Zutaten sich in diesem Jahr erheblich verändert hat, kostet der ein Kilo schwere Stollen 18 Euro.

Der Erlös trägt mit zum Erhalt der einmaligen Kunstschätze in der Rochuskapelle bei.