In Bingen ist das sechste rheinhessische Autokino startklar

Zur Premiere am Donnerstabend im Gewerbegebiet Sponsheim gibt es den Krimi „Knives Out“ mit Daniel Craig. Zu den Betreibern gehört der Ingelheimer Kinounternehmer Ulrich Luber.

Anzeige

BINGEN. Nächste Woche bekommt auch Bingen sein eigenes Autokino: Premiere ist am Donnerstagabend mit dem Film „Knives Out“. Die LED-Leinwand steht auf einem Parkplatz im Sponsheimer Gewerbegebiet an der Saarländerstraße, neben dem Raab Karcher-Baustoffhandel. Das nach Mainz (2), Worms, Alzey und Ingelheim nunmehr sechste Autokino in Rheinhessen ist ein Joint Venture des Ingelheimer Kinobetreibers Ulrich Luber, des Binger Solaranlagenberaters Norbert Dressel und des Schaustellerbetriebs Frankholz. Für Luber, der sein Autokino auf dem Parkplatz des Ingelheimer Freibads am 5. Juli schließen muss, eröffnete sich damit die Möglichkeit, sein Projekt am Leben zu halten. Auf unbestimmte Zeit sogar, denn eine Deadline gebe es – anders als in Ingelheim – am Binger Standort nicht, sagt Luber. Wobei natürlich klar sei, dass es spätestens im Herbst von der Witterung her zu ungemütlich wird, um den Betrieb weiter aufrechtzuerhalten.

Vom Programm her werde in Bingen nicht viel anderes geboten als bislang in Ingelheim, sagt Luber – zur Zeit gebe der in der Corona-Krise leer gefegte Markt einfach nicht mehr her. Die Erfahrung in Ingelheim habe aber gezeigt, dass halbwegs aktuelle Filme wie „Die Känguru-Chroniken“, „Das perfekte Geheimnis“ oder „Der Spion von nebenan“ gut beim Publikum ankämen – folglich werden sich unter anderem diese Streifen auf dem Spielplan des Binger Autokinos wiederfinden.

Auch sonst ist beinahe alles so wie in Ingelheim: Der Eintritt kostet pro Pkw 20 Euro, zwei Personen inklusive, für jede weitere Person sind noch einmal 5 Euro fällig. Tickets können ausschließlich online erworben werden. Am Freitag ging Luber davon aus, dass die Website autokino-bingen.de am Samstag freigeschaltet sein wird. Falls nicht, führe auch der kleine Umweg über die Seite kino-ingelheim.de zum Ziel. Für 50 bis 70 Pkw soll im Binger Autokino Platz sein, die genaue Kapazität steht noch nicht fest. Der Filmsound ist über das Autoradio auf der Frequenz 98,0 zu empfangen.