Polizei sucht Unfallzeugen

(red). Bereits am Dienstagmorgen, 7. Februar, ereignete sich in der Weinbergstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 29-jährige Fußgängerin durch einen PKW erfasst und...

Anzeige

HOCHHEIM/MAIN. (red). Bereits am Dienstagmorgen, 7. Februar, ereignete sich in der Weinbergstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 29-jährige Fußgängerin durch einen PKW erfasst und verletzt wurde.

Die Fußgängerin war auf der Weinbergstraße am rechten Fahrbahnrand in Richtung Stadtmitte unterwegs und beabsichtigte, in Höhe der Kleingärten auf die linke Fahrbahnseite zu wechseln. Dabei wurde sie von einem, in gleicher Fahrtrichtung fahrenden, Fahrzeug erfasst. Die Verkehrsteilnehmerin hielt zunächst an und half der augenscheinlich verletzten, am Boden liegenden 29-Jährigen. Als die Autofahrerin aufgeforderte wurde, ihre Personalien anzugeben, ging sie sehr schnell zu ihrem Auto und flüchtete. Sie wurde als etwa 50 Jahre alte Frau mit Brille beschrieben. Darüber hinaus hatte sie sehr auffällige rötlich, lila gefärbte Haare mit großen Locken. Bei dem Auto soll es sich um ein kleineres Modell in der Farbe Gelb gehandelt haben. Auch die Außenspiegel sollen laut der Geschädigten gelb gewesen sein. Zeugen oder Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Regionalen Verkehrsdienst der Polizei unter der Rufnummer 06190-93 60 45 zu melden.