Glasfaserausbau in Hargesheim startet mit Vorvermarktung

(pea). Gemeinsam mit der Ortsgemeinde Hargesheim plant die Westconnect-GmbH den Ausbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes für schnelles Internet. Hierzu wurden geeignete...

Anzeige

HARGESHEIM. (pea). Gemeinsam mit der Ortsgemeinde Hargesheim plant die Westconnect-GmbH den Ausbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes für schnelles Internet. Hierzu wurden geeignete Gebiete für den Breitbandausbau identifiziert und die Vorvermarktung für den FTTH-Ausbau gestartet, also schnelles Internet direkt ins Gebäude. Die Vorvermarktung beginnt am Mittwoch, 1. Februar, und läuft bis Sonntag, 30. April. „Die künftigen Glasfaseranschlüsse sind so leistungsstark, dass Arbeiten und Lernen zu Hause, Videokonferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind“, sagt Ortsbürgermeister Haiko Grün. Allerdings benötigt Westconnect für die Verlegung von Glasfaserkabel auf dem privaten Grundstück das Einverständnis der jeweiligen Eigentümer. Wer an der Vorvermarktung teilnimmt, profitiert laut Westconnect von einem kostenfreien Glasfaseranschluss. Danach würde dieser Anschluss etwa 1500 Euro kosten, so das Unternehmen, das für den Ausbau des Breitbandnetzes zuständig ist. Der Vertrieb erfolgt unter der Marke „E.ON Highspeed“ durch die „E.ON Energie Deutschland”. Auskünfte gibt es online unter www.eon-highspeed.com oder über die Telefonnummer 0671-896652053. Zusätzlich bietet Hargesheim eine persönliche Bürgerinfoveranstaltung am Dienstag, 31. Januar, 19 Uhr, in der Gräfenbachhalle (Schillerstraße) an. Darüber hinaus wird es Vor-Ort-Beratertage während der Sprechzeiten des Ortsbürgermeisters in den Kalenderwochen sechs bis elf (montags und mittwochs jeweils von 18 bis 19 Uhr) im Rathaus, Schulstraße 1, geben.