Argenschwanger Freibad als Gewerbebetrieb

(wba). Das Freibad des Soonwald-Dorfes wird in einen eigenständigen Betrieb gewerblicher Art überführt. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Diese Veränderung hat, so...

Anzeige

ARGENSCHWANG. Das Freibad des Soonwald-Dorfes wird in einen eigenständigen Betrieb gewerblicher Art überführt. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Diese Veränderung hat, so Ortsbürgermeisterin Petra Ender, vor allem steuerliche Gründe. Als gewerblicher Betrieb muss das Freibad Umsatzsteuer abführen. Da die Unterhaltung des Bades jedoch meist defizitär ist und zudem bei den anstehenden Investitionen die Vorsteuer abgezogen werden kann, erhält die Ortsgemeinde nach der Abgabe von Steuererklärungen die Umsatzsteuer zurückerstattet. Dadurch kann Argenschwang unterm Strich Geld einsparen. Die Öffnung des Freibades ist für Anfang Juni geplant, falls die Corona-Lage dies erlaubt.