Sobernheimer spenden Brennholz für das Ahrtal

(red). Die Waldbegehung mit 80 Teilnehmern brachte Wissenswertes aus dem Stadtwald, berichtet von Revierförster Frank Steines. Nahewein, kredenzte Kultur- und Weinbotschafter...

Anzeige

BAD SOBERNHEIM. (red). Die Waldbegehung mit 80 Teilnehmern brachte Wissenswertes aus dem Stadtwald, berichtet von Revierförster Frank Steines. Nahewein, kredenzte Kultur- und Weinbotschafter Kai Wiechert dazu. Den kulinarischen Abschluss bildete der vom städtischen Bauhof zubereitete Aschebraten. Bei der Sammlung für einen guten Zweck kamen stolze 830 Euro zusammen.

In Kooperation mit dem Brennholzhändler Fuhr aus Hundsbach wurden 70 Kubikmeter Buchenbrennholz aus dem Stadtwald nach Dernau an die Ahr geliefert. Die Firma Fuhr investierte das Geld gemeinsam mit der Stadt in die Holzspende für das von der Flut schwer betroffene Ahrtal. Ein Spediteur übernahm die Lieferung, so dass das gesamte Geld für den Holzkauf verwendet werden konnte. In Dernau ist die Dankbarkeit groß. Nur wenige Heizungen funktionieren und in vielen Häusern muss der Winter mit Holzöfen überbrückt werden. Da kommen 70 Kubikmeter Holz richtig, die einer Wärme-Energie von 10 000 Liter Heizöl entsprechen.

Stadtbürgermeister Michael Greiner freute sich, dass die Waldbegehung auch in diesem Jahr wieder einen doppelten Nutzen hatte.