Herbert Wirzius feiert 80. Geburtstag mit 200 Gästen in...

Herbert Wirzius feierte mit 200 Gästen in der Lützelsoonhalle in Hennweiler seinen 80. Geburtstag. Da hatten auch die vier Enkelkinder ihren Spaß.Foto: Günter Weinsheimer  Foto: Günter Weinsheimer

„Es geht, man muss es nur wollen“, lautete zeitlebens die Devise von Herbert Wirzius, der am Montag in Hennweiler seinen 80. Geburtstag feierte. Und dies voller Tatendrang...

Anzeige

HENNWEILER. „Es geht, man muss es nur wollen“, lautete zeitlebens die Devise von Herbert Wirzius, der am Montag in Hennweiler seinen 80. Geburtstag feierte. Und dies voller Tatendrang mit 200 Gästen in der Lützelsoonhalle. Wirzius selbst, seine Ehefrau Ingrid, die beiden Töchter und vier Enkelkinder genossen den Tag in froher und geselliger Runde. „Gesund bleiben und helfen können, wo Hilfe benötigt wird, das ist mein innigster Wunsch“, sagte Herbert Wirzius in seiner Begrüßung.

Seit mehr als 40 Jahren ehrenamtlich engagiert

Die Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“ ist seit mehr als 30 Jahren Wirzius’ Herzensanliegen. Seit mehr als 40 Jahren engagiert er sich ehrenamtlich. Unter anderem gründete er 1996 den Förderverein Lützelsoon und im Jahre 2001 die Soonwaldstiftung, deren Vorsitzender er ist und dem heute 760 Mitglieder angehören.

Anzeige

Mit Ideenreichtum und Gestaltungskraft ging Wirzius vielen Ehrenämtern nach. Auch sein soziales Engagement ist beispielhaft. 1979 wurde er erstmals in den Hennweilerer Gemeinderat gewählt, unter seiner „Regie“ wurde die 1000-Jahr-Feier organisiert. 20 Jahre lang war in Hennweiler zum „Tag der guten Taten“ eingeladen, dem größten Basar des Landkreises Bad Kreuznach. Wirzius ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande und hat sämtliche VG-Ehrungen bereits erhalten. „Ich würde alles wieder so machen“, diesen Satz sprach Wirzius auch am Tage seines 80. Geburtstages aus

Dr. André Borsche von Interplast in Bad Kreuznach eröffnete den Gratulantenreigen. „Für andere Menschen da zu sein, das ist zur zentralen Idee in deinem Leben geworden, und du überraschst und begeisterst mit vielen Events das Publikum an der Nahe. Du hältst keine großen Reden, du lässt Taten folgen. Das macht dich und deinen Geburtstag ganz wertvoll.“ Und die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner gratulierte aus Israel via Satellit: „Lieber Herbert, wir alle hoffen, dass du noch lange an unserer Seite bleibst.“

Werner Müller gratulierte – flankiert von den Schornsteinfegermeistern Harald Römer und Dennis Conradi – namens Hennweilers Bürgerschaft und der Verbandsgemeinde mit einer neu kreierten VG-Ehrengabe aus Glas. Müller erinnerte an das große Engagement im Kirner Land. Auf Schloss Wartenstein und Schloss Dhaun entstünden mithilfe der Soonwaldstiftung große Projekte. So soll auch nach Fertigstellung der Ferienwohnungen auf Schloss Dhaun diese Einrichtung „Herbert-Wirzius-Haus“ genannt werden. „Lieber Herbert, es steht noch viel an in der VG Kirn-Land. Wir brauchen dich noch mindestens dreißig Jahre“, stellte Müller unter viel Beifall fest. „Demut, Ausdauer und Langmut zeichnen dich aus“, gratulierte auch Bettina Dickes, die zukünftige Landrätin.