Gastfreundschaft und Geselligkeit

(red). Traditionell stehen Gastfreundschaft und Geselligkeit im Vordergrund, wenn vom Freitag, 22., bis Montag, 25. September, Kerb gefeiert wird. Förderverein und die Aktiven...

Anzeige

NEU-BAMBERG. (red). Traditionell stehen Gastfreundschaft und Geselligkeit im Vordergrund, wenn vom Freitag, 22., bis Montag, 25. September, Kerb gefeiert wird. Förderverein und die Aktiven der Feuerwehr haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Nachdem im vergangenen Jahr, wie in einem Sketch nachgespielt, den Neu-Bambergern vom Kaiser die Marktrechte verliehen wurden, wird in diesem Jahr die Kerb mit dem Bühnenstück „Das Kerbegericht“ eröffnet, gespielt vom „Neu-Bamberger Dorftheater“.

Der Kerbesonntag, Tag der Bundestagswahl, wird unter das Motto gestellt: „Am Sonntag bleibt die Küche leer – erst wählen, dann zur Feuerwehr”. Die Küche mit dem Team vom Restaurant Steinbock ist bestens gerüstet.

Auch die kleinen Gäste dürfen sich auf Autoskooter, Kinderkarussell, Schieß- und Süßwarenstand freuen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen „Hitexpress“, „Los Bitburgers“ und der CMV Neu-Bamberg.