Es geht um Gebäudesanierung und Nahwärme

Partenheimer, Spiesheimer und Ensheimer erstellen in Workshops Quartierkonzepte.

Anzeige

PARTENHEIM/ENSHEIM/SPIESHEIM. Im Rahmen der aktuellen Quartierskonzepterstellung in den Ortsgemeinden Partenheim, Spiesheim und Ensheim stehen die nächsten Termine fest. In Workshop-Formaten werden die speziellen Themenbereiche der Gebäudesanierung und der Nahwärme behandelt.

Im Workshop „Energetische Gebäudesanierung“ geht es insbesondere darum, aufzuzeigen, mit welchen geringinvestiven Kleinstmaßnahmen am Gebäude bereits große Effekte erreicht werden können. Die Energieberater des Instituts für angewandtes Stoffstrommanagement und der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz werden zudem darstellen, wie komplex die Herstellung einer Kilowattstunde Wärme ist.

Alle Bürger, vor allem die Eigenheimbesitzer und die, die es mal werden wollen, sind eingeladen, diesem spannenden Thema zu folgen. Interessierte können die Gelegenheit nutzen, um sich zu informieren und Fragen zum speziellen Gebäude direkt von Experten beantwortet zu bekommen. Typische Sanierungsmaßnahmen werden genauer vorstellt und bewertet. Im Workshop „Nahwärme“ wird zunächst die Frage geklärt, was unter Nahwärme zu verstehen ist. Die Ausführungen werden im weiteren Verlauf durch konkretere Praxisbeispiele sowie die einzelnen technischen Komponenten untermauert und der Weg von der Heizzentrale bis zur Übergabestation beleuchtet.

Der Workshop „Energetische Gebäudesanierung“ findet am Dienstag, 22. Januar, von 19 bis 22 Uhr in der Georgenhalle, Am Sportplatz 10, in Partenheim statt. Ebenfalls am Dienstag, 22. Januar, wird von 19 bis 21 Uhr im Ratssaal der Spiesheimer Sängerhalle, Hahnengasse 16, der Workshop „Nahwärme“ angeboten. Am Mittwoch, 23. Januar, findet erneut der Workshop „Nahwärme“ im Dorfgemeinschaftshaus, Niederstraße 16, in Ensheim statt, und zwar von 19 bis 21 Uhr.

Anzeige

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei. Gerne können auch Bürger aus anderen Ortsgemeinden diese Termine wahrnehmen, falls sie zum genannten Termin in ihrer Ortsgemeinde verhindert sind.