Programm zu Bau der Kirche Erbes-Büdesheim

(red). Anlässlich der Neugestaltung des Altarraums der Evangelischen Kirche Erbes-Büdesheim und des Jubiläums „200 Jahre Rheinhessische Union“ veranstaltet die...

Anzeige

ERBES-BÜDESHEIM. (red). Anlässlich der Neugestaltung des Altarraums der Evangelischen Kirche Erbes-Büdesheim und des Jubiläums „200 Jahre Rheinhessische Union“ veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde Erbes-Büdesheim am Sonntag, 27. November (1. Advent), ab 15 Uhr in der Evangelischen Kirche Erbes-Büdesheim, Hauptstraße 8, einen ebenso spannenden wie abwechslungsreichen Nachmittag zur Geschichte und Gegenwart des Kirchengebäudes. Unter dem Motto: „Die Vorgeschichte des Kirchbaus im Spannungsfeld von reformierter und lutherischer Gemeinde“ gibt es Spielszenen der Geschichtswerkstatt Erbes-Büdesheim unter der Leitung von Karl-Heinrich Sailler. Über das Thema „Lutherisch, reformiert, protestantisch, uniert – aber alle evangelisch! Die Rheinhessische Union von 1822“ referiert Pfarrer Tobias Kraft, Nieder-Wiesen.

„Was, wie, warum“: Der Künstler Bruno Sievering-Tornow, Rodenbach, spricht über die Neugestaltung des Altarbereichs der Evangelischen Kirche Erbes-Büdesheim. Zudem spielt Kantor Rainer Groß an der historischen Dreymann-Orgel Werke rheinhessischer Komponisten. Im Anschluss sind alle Teilnehmer zu einem Imbiss mit Erbes-Büdesheimer Wein und alkoholfreien Getränken eingeladen. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte.