Vorne zu harmlos

(C.R.) Eine bittere 0:3 Niederlage musste der SV Horchheim II beim Tabellenvorletzten TuS Biebelnheim hinnehmen. Für die Gastgeber war es am zehnten Spieltag der erste...

Anzeige

BIEBELNHEIM. (C.R.) Eine bittere 0:3 Niederlage musste der SV Horchheim II beim Tabellenvorletzten TuS Biebelnheim hinnehmen. Für die Gastgeber war es am zehnten Spieltag der erste Saisonsieg: „Der war wichtig für die Mannschaft und den Verein“, kommentierte deren Interimstrainer Gunter Diel. Die Biebelnheimer spielten mit einer Rumpftruppe gegen Gäste, die bis zum 0:3 glänzend aufgelegt waren. Denn besonders bitter für die Horchheimer war der Fakt, dass sie über die gesamte Dauer des Spiels den Ton angaben, Biebelnheim aber die Tore gelangen. Diel sollte es recht sein: „Diesmal hatten wir das Glück, das uns in den vergangenen Spielen so oft fehlte.“ Starke Torhüter, Thorsten Klamberg und Manuel Müller, verhinderten mehr Treffer als die von Marco Heinz (17.), Pascal Mohr (31.) und Simon Rogles (65.).