Wenige Impfdurchbrüche im Kreis Alzey-Worms registriert

(aber). Insgesamt 496 Corona-Neuinfektionen meldete das Gesundheitsamt Alzey-Worms für den Landkreis und die Stadt Worms im Monat August. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Zum...

Anzeige

ALZEY. Insgesamt 496 Corona-Neuinfektionen meldete das Gesundheitsamt Alzey-Worms für den Landkreis und die Stadt Worms im Monat August. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Zum Ende der Sommerzeit steigen die Zahlen der Covid-Fälle auch bundesweit an. Zunehmend erreichen die Infektionsschutzbehörde damit verbunden Nachfragen, wie hoch die Quote sogenannter Impfdurchbrüche ausfällt – also Menschen, die trotz vollständigen Impfschutz an Corona erkrankt sind. So meldete das Gesundheitsamt in 82 Prozent der Fälle im August, dass zum Zeitpunkt der Infektion kein beziehungsweise kein vollständiger Impfschutz vorgelegen hat.

„Dass auch eine vollständige Immunisierung keinen Freifahrtschein bedeutet, zeigen neben diversen Fachstudien auch die Zahlen der Menschen, die im Gesundheitsamtsbezirk Alzey-Worms trotz abgeschlossener Impfung im vergangenen Monat positiv auf Covid-19 getestet wurden“, heißt es in der Pressemitteilung der Kreisverwaltung. Zugleich unterstreiche die Bewertung des Infektionsgeschehens im August aber auch, dass eine vollständige Impfung vor einem schweren Krankheitsverlauf schützt. So musste keiner der im August gemeldeten Positiven mit vollständigem Impfschutz im Landkreis und der Stadt aufgrund der Corona-Infektion hospitalisiert werden. Ohne Impfschutz mussten hingegen gleich 20 Menschen im zurückliegenden Monat stationär behandelt werden.