„Kleiner Lord“ in Arheilgen

(sb). Immer wieder zu Weihnachten kommt er ins deutsche Fernsehen, jetzt kommt er ins Darmstädter Theater: Die Neue Bühne spielt in ihrem Arheilger Stammhaus das...

Anzeige

DARMSTADT. (sb). Immer wieder zu Weihnachten kommt er ins deutsche Fernsehen, jetzt kommt er ins Darmstädter Theater: Die Neue Bühne spielt in ihrem Arheilger Stammhaus das monarchistische Melodrama „Der kleine Lord“ nach dem Roman von Frances Hodgson Burnett aus dem Jahr 1886: Kaltherziger englischer Graf wird von seinem liebenswerten Enkel aus Amerika zur Großzügigkeit bekehrt.

Durch den Fernsehklassiker von 1980 hat sich das Bild des schroffen Alec Guinness als Earl of Dorincourt und des semmelblonden Ricky Schroeder als Little Lord Fauntleroy eingebrannt. Wird interessant zu sehen, wie sich die Inszenierung von Renate Renken zu diesem mächtigen Vorbild verhält. Rainer Poser spielt den garstigen Grafen, für den kleinen Enkel Cedric gibt es die drei alternierende Besetzungen Ferdinand Faltz, Daniel Groß und Elias Grünewaldt.

Premiere ist am Samstag, 31. Oktober, um 20 Uhr. Vor der Vorstellung serviert das Ensemble wieder Speisen passend zum Stück – von der „Schuhputzerplatte“ (vegetarische Tortillaröllchen) bis zum „Kleinen Lord“ (Bratwurst mit Kartoffelpüree).