Ehemaliges Meisenheimer Krankenhaus zum Verkauf angeboten

(red). Das ehemalige städtische Krankenhaus „Hinter der Hofstadt“ wird im Online-Portal Immobilienscout 24 zum Verkauf angeboten. Das teilt der Betreiber des Gebäudes,...

Anzeige

MEISENHEIM. (red). Das ehemalige städtische Krankenhaus „Hinter der Hofstadt“ wird im Online-Portal Immobilienscout 24 zum Verkauf angeboten. Das teilt der Betreiber des Gebäudes, das Landeskrankenhaus (AöR) mit Sitz in Andernach mit. Das öffentliche Unternehmen hatte die Einrichtung Anfang 2015 geschlossen, nachdem alle Patienten in das neu gebaute Gesundheitszentrum Glantal auf dem Liebfrauenberg umgezogen waren.

Künftige Nutzung städtebaulich abstimmen

Das mehrgeschossige Haus diente bis zum Herbst vergangenen Jahres als Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende. Seither steht es leer. Von Oktober 2015 an war es für ein Jahr eine Aufnahmeeinrichtung. Vor allem allein reisende Frauen und Familien waren dort untergebracht. Bis Anfang 2015 diente das Gebäude in Trägerschaft des Landeskrankenhauses der medizinischen Versorgung. Das Gebäude aus dem Jahr 1962 wurde zuletzt 1980 aufwendig modernisiert.

Den Schritt zur öffentlichen Vermarktung erklärt Dr. Gerald Gaß, Geschäftsführer des Landeskrankenhauses, wie folgt: „Die Nachfolgenutzung für das Gebäude in eigener Regie war nie unsere erste Wahl. Mit der Präsenz im Online-Portal wollen wir einen großen Interessentenkreis ansprechen.“

Anzeige

Dem Landeskrankenhaus ist es wichtig, dass die künftige Nutzung des ehemaligen Krankenhauses städtebaulich abgestimmt ist und zum Bedarf in der Stadt passt. Erste Verhandlungen zu einem Verkauf hatte es 2015 mit einem Investor gegeben, der den Komplex sanieren und an das benachbarte Altenzentrum, Dr.-Carl-Kircher-Haus, vermieten wollte. Die Gespräche führten jedoch nicht zum gewünschten Erfolg.